Montag, 26. Juni 2017

Rezension: Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.


Rezension:

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Über das Buch:

Titel: Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.
Autor: Paula Hawkins
Sprache: Deutsch
Verlag: Random House Audio
Länge: 10h. 27min.
Art: Thriller
Preis: 9,95€
ISBN: 978-3837137491

Inhalt:

„Julia, ich bin’s. Du musst mich anrufen. Bitte, Julia. Es ist wichtig …” In den letzten Tagen vor ihrem Tod rief Nel Abbott ihre Schwester an. Julia nahm nicht ab, ignorierte den Hilferuf. Jetzt ist Nel tot. Sie sei gesprungen, heißt es. Julia kehrt nach Beckford zurück, um sich um ihre Nichte zu kümmern. Doch sie hat Angst. Angst vor diesem Ort, an den sie niemals zurückkehren wollte. Vor lang begrabenen Erinnerungen, vor dem alten Haus am Fluss, vor der Gewissheit, dass Nel niemals gesprungen wäre. Und am meisten fürchtet Julia das Wasser und den Ort, den sie Drowning Pool nennen …

Meine Meinung:

Erstmal hat mich das Cover mega angesprochen und der Titel passt einfach perfekt dazu.
Der Inhalt hat sich auch super toll und spannend angehört.
Die Autorin hat auch schon ,, Girl on the Train´´ geschrieben welches ich auch nicht schlecht fande.
Der Schreibstle ist auch hier wieder toll.
Die Spannung war nur manchmal vorhanden, was ich sehr schade finde, da ich die Idee der Geschichte sehr mochte und sie viel Potenzial hatte. Erst am Ende hat die Geschichte mehr Spannung bekommen weshalb mich das Buch leider nicht sehr mitreißen konnte.
Wenn etwas mehr der Thriller rausgekomen wäre, wäre die CD etwas besser gewesen.

Ich gebe dem Buch: 3 Sterne



Montag, 19. Juni 2017

Rezension: Und niemand soll dich finden

Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/06/rezension-und-niemand-soll-dich-finden.html

Über das Buch:

Titel: Und niemand soll dich finden
Autor: Mary Higgins Clark    
Seiten: 368
Sprache: Deutsch
Verlag: Heyne Verlag
Art: Thriller
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3453271074

Inhalt:

Fünf Jahre ist es her, dass Amanda Pierce unmittelbar vor ihrer Hochzeit verschwand – und nie mehr auftauchte. Hatte sie plötzlich Angst vor der Ehe bekommen, oder wurde sie Opfer eines Verbrechens? Amandas Mutter ist überzeugt davon, dass der Bräutigam sie auf dem Gewissen hat. Auf ihr Drängen hin nimmt sich Laurie Moran, die sich als TV-Journalistin auf Cold Cases spezialisiert hat, des Falls an. Und sticht mit ihren Recherchen in ein Wespennest: Denn nicht nur der Bräutigam ist suspekt. Auch seine jetzige Ehefrau, ausgerechnet Amandas frühere beste Freundin und Trauzeugin, benimmt sich merkwürdig. Und was hat die Schwester zu verbergen, die offensichtlich zerrissen war vor Eifersucht? Je tiefer Laurie sich in den Fall gräbt, desto mehr Verdächtige tauchen auf. Nur Amanda bleibt verschwunden …

Meine Meinung:

Das Cover kann man erst richtig nachvollziehen wenn man das Buch gelesen hat, aber dann passt es auch einfach perfekt zu der Geschichte.
Das Buch ist fast durchgehend Spannend. Am Anfang ist es ein kleines Chaos mit den Namen, deswegen habe ich auch öfters die Charaktere verwechselt.
Wenn man das Problem aber erst mal halbwegs in den Griff bekommen hat, ist die Geschichte und der Schreibstyle toll.
Dafür das es ein Thriller ist, finde ich könnte es noch etwas mehr in diese Richtung rein gehen, da es nicht immer ganz dem Genre entsprochen hat.

Ich gebe dem Buch: 4 Sterne

Rezension: Wild Cards. Die erste Generation 02 - Der Schwarm


Rezension:

Wild Cards. Die erste Generation 02 - Der Schwarm

Titel: Wild Cards. Die erste Generation 02 - Der Schwarm
Autor: George R.R. Martin
Seiten: 576
Sprache: Deutsch
Verlag: Penhaligon Verlag
Art: Fantasy
Preis: 15,00€
ISBN: 978-3764531713

Inhalt:
Das Wild-Cards-Virus hat die Welt verändert: Die Joker, die durch das Virus körperlich verändert wurden, werden verachtet. Die Asse hingegen, die nun mit unfassbaren Fähigkeiten ausgestattet sind, werden gefürchtet oder bewundert. Doch nur wenn Joker, Asse und Normalsterbliche zusammenarbeiten, können sie die Erde vor der Vernichtung bewahren. Denn die Schwarmmutter ist auf unseren Planeten aufmerksam geworden – und keine bekannte Macht des Universums konnte sie jemals aufhalten.

Meine Meinung:
Das Cover sieht irgendwie spannend aus, allerdings hat sich das Cover im Gegensatz zu den anderen Bänden geändert, was ich sehr schade finde. Da einfach nicht alle zusammen passen. Die Geschichte konnte mich leider nicht überzeugen.
Die Bedrohung von Auserirdischen steht zwar im Vordergrund aber trotzdem geht es nicht immer darum, sondern auch um viele anderen Sachen, die nicht so interessant sind.
die Bekämpfung ist leider auch ziemlich langweilig dargestellt.
Am Anfang und am Ende war es schin etwas Spannend aber dafür war der Mittelteil etwas sehr langegezogen. Die Nebencharaktere waren oft im Mittelpunkt.
Ich mag das Buch leider nicht so, da es einfach nicht ganz meine Richtung ist und es mich auch nicht fesseln kann.
Ich gebe dem Buch: 1,5 Sterne

Rezension: Blind Date mit der Liebe


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/06/rezension-blind-date-mit-der-liebe.html

Vielen Dank an die Autorin, Kari Lisir, für das Rezensionsexemplar.

Titel: Blind Date mit der Liebe
Autor: Kari Lisir
Seiten: 284
Sprache: Deutsch
Art: Liebesroman
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3741261831

Inhalt:


In Ninas Leben steht die Arbeit an erster Stelle. Als Anzeigenverkäuferin gibt sie alles, und so hat sie für eine Beziehung gerade weder Zeit noch Lust. Mit den Gedanken noch immer im Büro, stößt sie beim Joggen mit Jan zusammen, einem – zugegeben – heißen Typen. Der sich allerdings wenig charmant verhält und sie genervt anschnauzt. Nicht mit ihr: Sie faucht zurück und lässt ihn stehen.
Kurz darauf sieht sie ihn wieder. Nur er sie nicht: Er ist blind. Das deutlich spürbare Knistern zwischen ihnen lässt sich davon nicht beirren. Trotzdem zögert Nina. Kann sie sich wirklich in jemanden verlieben, der sie nicht sehen kann? Und der vielleicht auf ihre Hilfe angewiesen ist? Wie ist das mit ihrem bisherigen Leben vereinbar?
Aber auch Jan ist unsicher: Sein Alltag ist klar strukturiert. Dadurch kommt er mit seinem Handicap gut zurecht. Für eine Frau gibt es da eigentlich keinen Platz. Ist es Nina wert, für sie sein Leben komplett umzukrempeln?
Werden die beiden für die Liebe alles riskieren?

Wie werden sie sich entscheiden?


Meine Meinung:


Das Cover ist einfach so schön, ich habe mir Jan im Buch zwar etwas anders vorgestellt aber Nina kommt schon sehr an meine Vorstellung dran was ich echt toll finde. Der Schriftzug ist mal etwas besonderes und harmoniert mit dem Rest sehr gut zusammen. Sogar der Hintergrund vom Klappentext finde ich super schön und irgendwie magisch. Nun aber zu der Geschichte.
Es ist einfach nur fastzinierend wie die beiden miteinander umgehen, so herzlich, sie lachen viel zusammen über ganz einfache Sachen.
Jan geht mit seiner Behinderung einfach so toll um und legt nicht so viel Wert drauf, was andere Sagen oder tun. Was andere auch gegen ihn tun, wegen seiner Liebe zu Nina,er lässt sich nicht unter kriegen.
Er meistert seinen Alltag so perfekt das es fast schon faszinierend ist. Was er alles schon durch machen musste, tut mir für ihn echt leid da er einfach ein toller Mensch/ Charakter ist.
Sein Hund ist einfach so süß und ein perfekter Blindenführer. Ich hätte ihn wärend den lesen auch öfters gerne mal geknuddelt.

Jan's Bruder ist ein super Bruder und sorgt sich mit vollem Herzen um Jan. Zu Nina ist er etwas abgeneigt weil er einfach ein Beschützerinstinckt gegenüber seinem Beuder hat, leider bemerkt er nicht das Nina eine super Freundin für sein Bruder ist und er etwas zu fürsorglich ist. Nina auch super und hat durch Jan auch bemerkt welche Freunde wirklich echt sind und auf ihrer Seite stehen. Sie geht mit Jan ziemlich normal um was sehr gut für ihn ist. Die beiden sind einfach ein super tolles Paar. Die Geschichte war sehr rund und mit einem tollen roten Faden. Ich war sofort in der Geschichte drinnen und wie schon erwähnt möchte ich die Charaktere sehr. Aber nicht nur die Geschichte war toll sondern der Schreibstyle hat mir von der ersten Seite an super gut gefallen. Das Buch hat mich etwas aus meiner Thriller phase rausgezogen. Habe es schon einigen Freunden weiterempfohlen und auch hier kann ich nur nochmal eine große Empfehlung da lassen. 

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne



Mittwoch, 14. Juni 2017

Rezension: Sinfonie des Lebens


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/06/rezension-sinfonie-des-lebens.html


Titel: Sinfonie des Lebens
Autor: Melanie Rössler
Seiten: 208
Sprache: Deutsch
Art: Roman
Preis: 8,99€
ISBN: 9783837046564

Inhalt:
Dies ist kein Liebesroman.
Solltest du auf Schnulzen stehen,
leg das Buch bitte wieder weg.
Ich bin Hannah und erzähle dir frei Schnauze
meine Geschichte. Unverblümt und ungeschönt.
Wenn Scheiße passiert, erzähle ich dir das auch.
Ein Roman über das Leben, wie es ist:
Ein Parcours aus Fettnäpfchen und Glücksklee.

Meine Meinung:
Das Cover ist sehr schön und ansprechend. (In echt sieht es etwas schöner aus als auf Bildern)
Der Klappentext ist mal was anderes, humorvoll allerdings sagt es auch nicht sehr viel über das Buch aus. Der Einstieg war sehr flüssig, ich war direkt Inder Geschichte. Die Charakter Beschreibung ist gut gegliedert. Ich hatte den Eindruck als würde ich die drei Charaktere schon länger kennen würde, sie sind sehr sympathisch. Den Namen Gustl fand ich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig.
Ich finde ihn etwas komisch und er steht im Scahtten der beiden Freundinnen.
Mich haben die immer wieder neuen Spitznamen der Charaktere etwas verwirrt.
Hannah hat mich sehr interessiert und ich wollte ihre Geschichte auch gerne erfahren, allerdings war es jetzt nicht sehr Spannend, fesselnd oder Emotional. Deswegen habe ich gleichzeitig noch ein anderes Buch gelesen um ein Ausgleich zu haben.
Mir hat das Buch an sich gut gefallen, allerdings wenn ich noch etwas älter gewesen wäre, hätte es mir dencke ich noch etwas besser gefallen. Ich werde es in ein paar Jahren rereden.

Ich gebe dem Buch: 3,5 Sterne

Vielen Dank an die Autorin Melanie Rössler, für das Rezensionsexemplar.