Mittwoch, 30. August 2017

Rezension: Kinderseelenallein


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/08/rezension-kinderseelenallein.html

Über das Buch:

Titel: Kinderseelenallein
Autor: Ann Helena Neudek
Seiten: 200
Sprache: Deutsch
Verlag: Patmos Verlag
Art: Soziales, Wirtschaft
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3843607285 

Inhalt:

Eine Bilderbuchfamilie, wohlhabend und angesehen. Doch hinter der Fassade gibt es Gewalt und Verachtung. Die kleine Ann, sensibel und hochbegabt, wird von ihren Eltern geschlagen, gedemütigt und in ihrer Persönlichkeit zutiefst entwertet. Depressionen, Ängste und Todesfantasien begleiten sie bis in ihr Erwachsenenleben. In diesem sehr persönlichen und poetischen Buch taucht Ann Helena Neudek ein in die Schrecken ihrer Kindheit, die sie immer wieder einholen. Doch sie beginnt zu verstehen, warum ihre Eltern dem Kreislauf der Gewalt nicht entkommen sind. Eine Therapie, die Liebe zu ihrem Mann und die Kraft der Worte helfen ihr heute, das Vergangene zu verabschieden und sich mehr und mehr selbst zu vertrauen.

Meine Meinung:

Das Cover finde ich sieht aus wie ein altes Bild, mit den Farben. Aber da es um so ein tragisches Thema geht, passt dies doch ganz gut zum Buch.

Der Titel passt perfekt und drückt auch alle Gefühle und all das leiden aus, worum es in der Geschichte geht.

Die Gefühle konnte die Autorin sehr gut ausdrücken und man hat auch sehr schön gemerkt das es den Eltern gar nichts aus macht und sie es für fast schon normal halten, so etwas schreckliches mit Ihrem Kind zu machen. Umso erstaunlicher ist es das Ann noch Hoffnung und Glücksgefühle nach allem was sie durch machen musste, empfinden kann.

Ann ist eine sehr sensible und starke Protagonistin, die nicht so schnell aufgibt und sehr bewundernswert ist.

Die Geschichte ist sehr schön ausarbeitet geworden und mit vielen Gefühlen, beidseits beschrieben.
Die Gefühle sind immer sehr gut raus zu lesen gewesen, allerdings konnte ich den Verlauf der Geschichte manchmal nicht ganz verstehen.

Ich gebe dem Buch: 4 Sterne



Dienstag, 29. August 2017

WTR: September 2017

WTR: September 2017






Bildergebnis für Bücher

-Die Flucht

-Böser Wolf

-Cry Baby

-Dark Viallge 1

-Töchter des Himmels

Sonntag, 27. August 2017

Rezension: Tod auf Gran Canaria


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/08/rezension-tod-auf-gran-canaria.html

Über das Buch:

Titel: Tod auf Gran Canaria
Autor: Mari Jungstedt
Seiten: 412
Sprache: Deutsch
Verlag: btb
Art: Krimi
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3442715220

Inhalt:

Gran Canaria, die Insel mit den unendlich langen Stränden und der nie untergehenden Sonne, ein Urlaubsparadies! Doch eines Morgens wird die Leiche einer jungen Frau gefunden – einer Schwedin, die ihre Ferien in einem Yoga-Zentrum verbringen wollte. Ihr Körper ist drapiert wie auf Bottilcellis bekanntem Gemälde »Die Geburt der Venus«. Kurz darauf gibt es eine weitere Tote. Die Polizei sucht fieberhaft nach dem Mörder und bekommt unerwartete Hilfe von der Journalistin der schwedischen Zeitung der Insel, Sara Moberg, und dem ehemaligen Polizisten Kristian Wede. Die Spuren führen quer über die Urlaubsinsel, zur Norwegischen Seemannskirche, in ein Massage-Zentrum und schließlich in das Yoga-Paradies in den Bergen. Doch bald stellt sich heraus: Diese Idylle ist eine Illusion ...

Meine Meinung:

Das Cover finde ich sieht eher nach einem Roman aus nur die dunklen Wolken sehen etwas nach Krimi aus.

Die Geschichte konnte mich nicht überzeugen, da keine richtige Spannung aufkamen.
Die Geschichte hat zwar einen guten Gedanken, allerdings finde ich die Umsetzung nicht so gelungen.

Es geht meistens um die Vergangenheit und nicht um die Ermittlern, was ziemlich langweilig ist und nicht für das Genre Krimi gedacht.

Die Charaktere mochte ich, ich konnte die Handlungen oft nachvollziehen.

Der Schreibstyle war nicht schlecht aber auch nichts besonderes.

Es soll ja ein Bestseller sein, allerdings kann ich das leider gar nicht nachvollziehen, da es mir eben gar nicht gefallen hat.
Es ist ja auch der erste Teil der Reihe, deswegen werde ich die nächsten Teile der Reihe nicht lesen.

Ich kann das Buch leider gar nicht empfehlen. 

Ich gebe dem Buch: 2 Sterne



Rezension: Und draußen stirbt ein Vogel


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/08/rezension-und-drauen-stirbt-ein-vogel.html

Über das Buch:

Titel: Und draußen stirbt ein Vogel
Autor: Sabine Thiesler
Seiten: 464
Sprache: Deutsch
Verlag: Heyne
Art: Thriller
Preis: 9,99e
ISBN: 978-3453438873

Inhalt:

Hasserfüllt beobachtet er die Autorin Rina Kramer bei ihrer Lesung. Jedes Wort von ihr macht ihn wütend. Sie hat ihn bestohlen, hat seine Ideen geraubt. Er reist ihr nach, findet sie in ihrem idyllischen Landhaus in der Toskana und mietet sich bei ihr ein. Wie ein harmloser Urlauber, aber besessen davon, sie zu vernichten. Rina ahnt nicht, was der eigentümliche Gast plant. Als sie endlich die Gefahr erkennt, ist es bereits zu spät.

Meine Meinung:

Das Cover finde ich super cool und auch sehr ausdrucksstark.
Die kleinen Detail sind super schön und die Bäume im Gesicht des Kindes passen super zum Titel, fehlt nur noch ein kleiner Vogel auf einer der Bäumen.

Der Titel sticht wegen der grellen Farbe sehr hervor, was ich jetzt nicht so schön und passend finde.

Der Schreibstyle hat mir einfach nur super gut gefallen.

Die Spannung ist fast immer vorhanden und wurde gut aufgebaut.

Es hat mich schnell gefesselt und ich bin von Anfang an in der Geschichte drinnen gewesen.
Der Nervenkitzel war ebenfalls vorhanden.

Leider konnte mich das Buch alles in allem nicht ganz überzeugen, da mir das gewisse extra gefehlt hat.

Ich kann es trotzdem weiterempfehlen, da es sonst ein ganz unterhaltsam und nicht schlecht ist.

Ich gebe dem Buch: 3,5 Sterne



Rezension: Ivy und Abe


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/08/rezension-ivy-und-abe.html

Über das Buch:

Titel: Ivy und Abe
Autor: Elizabeth Enfield
Seiten: 448
Sprache: Deutsch
Verlag: Diana
Art: Roman
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3453291898

Inhalt:

Zeiten in ihrem Leben. Doch das perfekte Glück verpassen sie immer. Mal wechseln sie ein paar Worte in einem Café, dann trennen sich ihre Wege wieder. Ein anderes Mal haben sie eine Affäre miteinander. Später sind sie verheiratet, aber ihre Ehe steckt in einer tiefen Krise. Ihr Leben lang tragen Ivy und Abe etwas von dem anderen in sich. Innige Momente, in denen sie ihre Liebe spüren. Wird sie je von Dauer sein?

Meine Meinung:

Den Titel mag ich natürlich sehr, da mein Bloggername ja Ivy ist. ;)

Aber auch das Cover gefällt mir mega gut da es eigentlich ja recht schlicht ist aber die bunten Herzen machen das Cover dann doch noch mal sehr Bund. Das Bunte wirkt etwas verspielt, ist aber nicht zu viel da der rest schon sehr schlicht ist. So eine Art ein Cover zu gestallten habe ich glaube ich noch nie außer bei dem Buch gesehen, deswegen hat es mich unteranderem auch direkt angesprochen, da es eine wirklich coole Idee ist.

Der Titel ist nicht so sehr aussagekräftig, man weiß aber direkt um wen es geht und macht sich wegen dem Bild der beiden auch gleich ein grobes Bild.
Bei vielen ist es so das wenn sie vorher schon ein Bild der Protagonisten gesehen haben, können Sie sich die Protagonisten in der Geschichte selbst nicht mehr so gut vostellen. Da die beiden aber nur schwarz-weiß dargestellt sind, ist das eine recht gute Lösung.

Die Geschichte finde ich super süß und ebenfalls mal was anderes.
Die Charaktere waren toll dargestellt und beschrieben. Man konnte sich super in sie hereinversetzen und alles nachvollziehen. So war man direkt in der Geschichte drinnen und hat sich den Protagonisten ganz nah gefühlt, als würde man sie schon länger kennen, aber dann zum ersten Mal richtig treffen.

Der Schreibstyle ist sehr flüssig und angenehm. Er lässt sich leicht lesen, gut als leichte Lektüre (auch wegen der Geschichte). Der Schreibstyle passt sehr gut zu einem Roman, da die Romantischen Stellen sehr gut ausgearbeitet und beschrieben sind.

Der Klappentext hat mich schon sehr angesprochen und das Buch hat mich auch überzeugt.
Allerdings wurde es auch öfters mal etwas langweilig, wo man eigentlich auch etwas mehr mehr aushollen hätte können. Das ist etwas schade, da es sich dann auch etwas gezogen hat und es dann etwas stockend mit der Liebesgeschichte weiter gegangen ist.
Ich empfehle den Klappentext nicht vorher zu lesen oder nur einen Teil, da man so noch viel mehr Überraschungen hat und es nicht langweilig wird.

Alles in einem kann ich das Buch weiterempfehlen, da es eine sehr schöne, angenehme Liebesgeschichte ist.

Ich gebe dem Buch: 4 Sterne





Rezension: Tränentod


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/08/rezension-tranentod.html

Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar

Über das Buch:

Titel: Tränentod
Autor: Catherine Shepherd
Seiten: 336
Sprache: Deutsch
Verlag: Kafel Verlag
Art: Thriller
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3944676074

Inhalt:

Weine nicht, denn deine Tränen sind alles, was er will.
Gegenwart:
Als eine junge Frau auf einer Party vor aller Augen tot zusammenbricht, beginnt ein Albtraum für ihre Mitbewohnerin Leonie. Hatte der Mörder es vielleicht von Anfang an auf sie abgesehen? Kommissar Oliver Bergmann ermittelt auf Hochtouren. Nicht nur der Fall der jungen Frau, sondern auch ein seltsam inszenierter Doppelmord an zwei Liebespaaren macht ihm zu schaffen. Eine geheime Rezeptur aus dem Mittelalter führt Oliver auf die Spur des Serientäters. Doch schon verschwindet eine weitere Frau, und auch für Leonie läuft die Zeit ab.
Zons 1497:
Ein Tuchhändler und seine Verlobte werden ermordet aufgefunden. Beide sitzen am Tisch, den Blick starr aufeinander gerichtet. Selbst im Tod sehen sie sich noch in die Augen. Bastian Mühlenberg ist entsetzt. Was um alles in der Welt hat das zu bedeuten? Ein weiterer Mord führt ihn zu einem Geheimbund und der uralten Kunst der Alchemie. Doch wie hängen die Ereignisse zusammen? Ein rätselhaftes Buch lenkt ihn auf die Fährte des skrupellosen Serienmörders. Allerdings ist der längst mit seinem nächsten Opfer verschwunden …

Meine Meinung:

Das Cover hat mich sehr angesprochen, da es sehr ausdrucksstark dargestellt ist und super zum Titel passt.

Der Schreibstyle hat mih von der ersten Seite an super gut gefallen.

Die Charaktere finde ich sehr sympatisch und ihre ´Handlungen und Reaktionen sehr nachvollziehbar.

Die Geschichte ist in zwei Teile unterteilt, in  Gegenwart und in das Jahr 1497.
Erst wusste ich nicht ob ich damit zurecht komme, aber es hat sich relativ schnell eingespielt, manchmal war es in dem einen Jahr auch etwas langweilig aber dafür im anderen Jahr umso spannender.
Außerdem war ich von Anfang an super leicht in der Geschichte drinnen.

Das Ende fand ich auch sehr gut beschrieben und nicht so mega voraussehbar wie in manchen anderen Büchern.

Es ist ein super gutes Buch, deswegen kann ich es nur weiterempfehlen.

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne


Rezension: Ein Zuhause für Percy


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/08/rezension-ein-zuhause-fur-percy.html

Über das Buch:

Titel: Ein Zuhause für Percy
Autor: Fiona Harrison
Seiten: 416
Sprache: Deutsch
Verlag: Heyne
Art: Gegenwartsliteratur
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3453421868

Inhalt:

Percy kann es nicht fassen. Sein geliebtes Herrchen Javier hat ihn einfach im Tierheim abgegeben. Jetzt muss er dabei zusehen, wie die anderen Hunde nach und nach adoptiert werden. Als jedoch eines Tages die warmherzige Gail auftaucht, ist es bei beiden Liebe auf den ersten Blick. Sie nimmt ihn mit und schenkt ihm ein wundervolles neues Zuhause. Doch Gails Familie steht vor großen Herausforderungen, und plötzlich droht alles zu zerbrechen. Percy begreift, dass jetzt sein Einsatz gefragt ist. So schnell lässt er sein Glück nicht ziehen … 

Meine Meinung:

Das Cover ist sehr verspielt und süß gemacht mit dem kleinen Mops der sehr süß schaut.

Die Perspektive ist aus der Sicht des Hundes (Percy) und das ist auch mal was ganz anderes, was ich eine super süße und spannende Idee finde.

Der Schreibstyle passt super gut zu der Perspektive.

Um das Buch zu mögen muss man Tiere lieben und sie gerne auch in einem Buch dabei haben.
ich persönlich mag Tiere und finde es super interessant wie es aus ihrer Sicht aussehen kann.

Es war jetzt nicht super spannungsvoll und verleicht bin ich fr das Buch auch mitlerweile schon etwas zu alt, allerdings konnte es mich trotzdem überzeugen mit der ausergeöhnlichen Art und dem tollen und süßen kleinen Percy.

Ich kann es eher jüngeren Lern empfehlen oder welchen die auch gerne mal noch etwas Kindlichere/Jugendbücher lesen und eben Tiere lieben. Es ist mal etwas besonderes und deswegen auch empfehlenswert, die Idee wurde gut umgesetzt.

Ich gebe dem Buch: 4 Sterne



Rezension: Laurannyas Hoffnunug


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/08/rezension-laurannyas-hoffnunug.html

Vielen dank an die Autorin, Claudia Book, für das zur Verfügung stellen des Rezensionsexemplars.

Über das Buch:

Titel: Laurannyas Hoffnunug
Autor: Claudia Book
Seiten: 288
Sprache: Deutsch
Verlag: CreateSpace Independent
Publishing Platform
Art: Fantasy
Preis: 9,90€
ISBN: 978-1507749500

Inhalt:

Als die 17-jährige Janna nach einem Streit mit ihrer Mutter spurlos verschwindet, ahnt ihr Freund Thomas noch nicht, dass er am nächsten Tag in einer völlig anderen Welt in einem Kampf um Leben und Tod steht. Doch er zögert nicht, als Jannas Mutter ihn nach Laurannya mitnimmt, um Janna zu suchen. Das Mädchen soll die entscheidende Rolle in einem Krieg spielen, der seit Jahrhunderten wütet. Wird Janna ihre Rolle annehmen? Oder können Thomas und ihre Mutter sie zurück nach Hause holen?

Meine Meinung:


Mir hat das Buch sehr gut gefallen.

Der Schreibstil ist sehr flüssig, ich war direkt im Buch drinnen.

Die Charaktere sind gut beschrieben und sehr lebendig.

Die Charaktere haben sehr viel Schwung in die Geschichte gebracht und sehr lebendig gestalltet.

Ein leichter und schön zu lesender Schreibzeug.
Die Geschichte ist sehr spannend gestaltet, mir vielen kleinen Details.
Es ist leicht zu verstehen.
Ich habe mich gut Unterhalten gefühlt und hatte viel spaß dran mich in die geschichte und die andere Welt rein zulesen.
Manchmal hatte die Geschichte ein paar kleinere durchhänger aber die wurden schnell wieder mit aufgenommen und geklettet. Die Geschichte ging dann wieder spannend weiter.
Am Anfang hat sie mich wirklich überrascht, da es mir einfach super gut gefallen hat, gegen Ende wurde es leider ewas schwächer mit mehr Durchhängern.

Trotzdem kann ich das Buch wirklich guten Gewissens weiterempfehlen.

Ich gebe dem Buch: 4,3 Sterne


Neuzugänge: August


Neuzugänge August


Bildergebnis für Buchpakete

-Tränentod

-Engelsschlaf

-Tot überm Zaun

-Die Kinder

-Ein Zuhause für Percy

-Drone


Ich habe mir in diesen Monat ein Kaufverbot gesetzt und nur die Bücher angefragt die noch auf meiner Bloggerportal Merkliste waren. (Habe extra noch vorher aussortiert und welche ausgeschrieben, die ich nicht so dringend haben möchte.)
Eigentlich wären es auch zwei Bücher weniger, da das Buch ,, Tränentod´´ eigentlich im Juli ankommen sollte, Catherine Shepherd (die Autorin) es vergessen hat loszuschicken und so hat sie mir ihr neues Buch ,, Engelsschlaf´´ auch direkt mitgeschickt was ich super nett finde und worüber ich mich sehr gefreut habe.

Nun habe ich also im Monat August also 6  Neuzugänge!

Lesemonat: August



Lesemonat August



Bildergebnis für Bücher

-Heil mich wenn du kannst (Rezi Online)

-Wie der Wind die Liebe fand (Rezi Online)

-Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth

-Ambach - Die Deathline, Das Strandtmädchen ( Rezi folgt)

-Seelennot (Rezi Online)

-Ambach-Die Suite, Die Falle (Rezi folgt)

-Kindeseelenallein (Rezi Folgt)

-Laurannyas Hoffnung (Rezi folgt)

-Der Nebelmann (Rezi folgt)

-Tränentod (Rezi folgt)

-Der Zeitläufer

-Hard Pressed

-Die Schuldigen

-Wacholder Sommer

Sonntag, 6. August 2017

Rezension: Seelenot

Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/08/rezension-seelenot.html

Über das Buch:

Titel: Seelenot
Autor: Eva Lirot
Seiten: 242
Sprache: Deutsch
Verlag: CreateSpace Independent
Publishing Platform
Art: Thriller
Preis: 8,95€
ISBN: 978-1539725886

Inhalt:

Sie ist allein. Machtlos muss sie ertragen, wie "ein guter Freund" immer mehr Einfluss auf ihren chronisch kranken Mann gewinnt. Wie er sich einspannen lässt und seine letzten Kräfte in die fragwürdigen Projekte dieses "Freundes" steckt. Schnell findet sie heraus, dass es dabei um Mädchenhandel geht. Dann verschwindet ihre Tochter. Die verzweifelte Mutter dreht durch. Zwei grausige Mordfälle auf einem Straßenstrich-Gelände rufen die Mordkommission auf den Plan. Doch Jim Devcon und sein Team werden gestoppt. Jemand mit gewaltigem Einfluss erpresst sich die Schließung der Fallakte ...   

Meine Meinung:

Das Cover gefällt mir sehr gut, es ist nicht so typisch für einen Thriller.
Aber da es sehr um Drama geht, trotzdem sehr passend zum Buch.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, ist eine gute Idee für einen Thriller, die mich von Anfang an überzeugt hat.
Außerdem hat die Geschichte einen sehr Dramatischen Hintergrund und so nicht so typisch.
Die Hintergrundgeschichte ist sehr bewegend.
Trotzdem darf man auch nicht zu schwache nerven haben.

Das Ende war mir leider etwas sehr hervorsehbar.

Das Buch hat ziemlich kleine Abschnitte, was mir auch sehr gut gefällt.

Die Spannung war fast von der ersten Seite an vorhanden und wurde über das ganze Buch gut gehalten. 

Die Charaktere sind sehr interessant und nicht immer durchsehbar.

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne

Vielen Dank an die Autorin, Eva Lirot, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Rezension: Ich träum von dir...

Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/08/rezension-ich-traum-von-dir.html

Vielen Dank an die Autorin, Ellen Sommer, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Über das Buch:

Titel: Ich träum von dir...
Autor: Ellen Sommer
Seiten: 324
Sprache: Deutsch
Art: Roman
Preis: 9,95€
ISBN: 978-3000523052

Inhalt:

„Die ganze Zeit hatte ich krampfhaft versucht, mich an den blöden Unfall zu erinnern. Jetzt, wo ich es tat, wünschte ich mir, alles ganz schnell wieder zu vergessen. Lille würde durchdrehen und da wollte ich nicht dabei sein…“
Chris und Lille sind im 2. Band der Serie „Voll erwischt“ endlich ein Paar. Doch warum träumt Lille immer wieder von dem Unfall und dem Mädchen im Koma? Was verschweigt Chris? Und welche Rolle spielt Lilles Oma, die sich weiterhin kräftig in Lilles und Chris Geschichte einmischt? Werden Chris und Lille einen gemeinsamen Weg finden?

Meine Meinung:

Das Cover gefällt mir eigentlich ganz gut, allerdings finde ich es etwas verwirrend und komisch das im 1.Band auf dem Cover eine Blondiene drauf ist und auf dem 2.Band jetzt eine Brunette.

Die Geschichte ist ein super Auftakt nach dem ersten Band. Es hat mich wieder super unterhalten und auch in dem Band hat sich die Oma auch nicht geändert, was ich sehr gut finde, da ich sie trotz allem sehr mag. Die Geschichte hat mich auch wieder sehr in Ihren Bann gezogen und ich wollte die ganze Zeit am liebsten weiter lesen, es in einem Zug durchsuchten.

Der Schreibstyle gefällt mir wie beim ersten Band auch wieder super gut, sehr angenehm und flüssig und hat was besonderes an sich.

Auch den zweiten Band kann ich nur weiterempfehlen. Große Kaufempfehlung.
Aber wenn Ihr den ersten Band gelesen habt, wollt Íhr eh weiterlesen. :)

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne


Rezension: Wie der Wind die Liebe fand

Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/08/rezension-wie-der-wind-die-liebe-fand.html

Vielen Dank an die Autorin, Nina Leisten , für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Über das Buch:

Titel: Wie der Wind die Liebe fand (1.Band)
Autor: Nina Leisten
Seiten: 242
Sprache: Deutsch
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Art: Fantasy
Preis:  7,99€
ISBN: 978-1517074371

Inhalt:

Lilou ist ein unsichtbarer, weiblicher Seelenkörper, gefangen in der Zwischenwelt. Denn sie wurde vorzeitig aus ihrem letzten Leben gerissen und hatte somit nicht die Möglichkeit, ihre Bestimmung zu erfüllen. Da sie sich nicht daran erinnern kann, woher sie kommt und was ihr passiert ist, hat sie keine Hoffnung darauf jemals ihre Bestimmung erfüllen zu können. Sie findet sich damit ab für immer in der Zwischenwelt gefangen zu bleiben. Bis sie 19 Jahre nach ihrem Tod auf einen jungen Menschenmann trifft, der alles verändern wird.

Meine Meinung:

Das Cover ist sehr künstlerisch und passend zum Titel.
Der Titel ist gut und ansehnlich gestaltet.

Die Geschichte ist schon außergewöhnlicher, hat mir aber super gefallen.
Toller Aufbau und super Idee der Geschichte.

Der Schreibstyle ist super flüssig, leicht und angenehm geschrieben.
Gefällt mir wirklich sehr gut.

Die Charaktere sind wirklich alle super beschrieben und synaptisch.
Die meisten mochte ich von Anfang an sehr gerne.

Ein toller Anfang der Reihe, ich bin super gespannt wie es weiter geht
und freue mich wenn ich wieder in diese tolle,
einzigartige Welt eintauchen darf.

Erlich gesagt weiß ich auch gar nicht was ich noch Schreiben kann,
da mir das Buch von Anfang bis Ende super gut gefallen hat
und es nichts gab was schlecht war.

Deswegen kann ich es nur Empfehlen, die andere Welt ist sehr interessant und spannend.

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne


Rezension: Heil mich wenn du kannst, Michael

Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/08/rezension-heil-mich-wenn-du-kannst.html

Über das Buch:

Titel: Heil mich wenn du kannst, Michael
Autor: Alisha Mc Shaw, Melanie Weber-Tilse
Seiten: 200
Sprache: Deutsch
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Art: New Adult, Roman
Preis: 9,99€
ISBN: 978-1536828047

Inhalt:

Es handelt sich hierbei um Band 1 einer Reihe, jedoch ist jedes Buch in sich abgeschlossen.
Eine Stunde.
Eine Stunde hat gereicht, um das Leben von Michael Thompson völlig auf den Kopf zu stellen und dafür zu sorgen, dass nichts mehr ist, wie es vorher war. Eine Stunde, die er zu spät war, um den brutalen Überfall auf seine Schwester Annabell zu verhindern, infolge dessen sie im Koma liegt
Eine Nacht.
Eine Nacht hat gereicht, um auch das Leben von Susan Weatherbee völlig umzukrempeln. Einst von Michael auf Händen getragen, hält er es von einem Tag auf den anderen nicht mehr für nötig, sich bei ihr zu melden. Als sie ihn zur Rede stellen will, wird sie hochkant von ihm rausgeworfen.

Vier Jahre später treffen beide wieder aufeinander. Beide hüten ein Geheimnis, das erneut alles verändern könnte.

Meine Meinung:

Das Cover ist super ansprechend, auch wenn ich es etwas voll finde. Trotzdem sehr abwechslungsreich, da die meisten eher schlicht sind.

Der Schreibstyle ist sehr leicht und angenehm.

Die Geschichte ist sehr interessant, allerdings bin ich sehr schlecht in die Geschichte rein gekommen, da es mich nicht ganz packen konnte. Als ich drinnen war hat sie sich leider auch etwas gezogen.
Der Aufbau war sehr verständlich und gut gestaltet.

Die Spannung war leider auch nicht durchgehend vorhanden, was sehr schade ist, da schon immer mal Spannung auf gekommen ist nur leider nicht immer gehalten wurde.

Die Emotionen kommen sehr gut rüber, man fühlt mit ihrer Vergangenheit mit und sie tat mir richtig leid...

Die Charaktere sind mir super sympathisch, konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und hatte das Gefühl als würde ich sie schon länger kennen, da sie sehr gut beschrieben sind.

Ich gebe dem Buch: 2,7 Sterne


Vielen Dank an die Autorin, Melanie Weber-Tilse , für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Montag, 31. Juli 2017

Rezension: Heart ware


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/07/rezension-heart-ware.html

Über das Buch:

Titel: Heart ware
Autor: Jenny-Mai Nuyen
Seiten: 416
Sprache: Deutsch
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Art: Thriller
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3499267079

Inhalt:

Adam Eli hat seine Chance genutzt: Er ist erfolgreicher Ghostwriter, tut alles, um seine kriminelle Jugend vergessen zu machen. Eines verbindet ihn noch mit seinem alten Leben: Seine große Liebe Willenja. Die letzte Begegnung liegt lange zurück, bis heute weiß er nicht, ob sie es war, die ihn damals verriet.
Antwort darauf verspricht der Internettycoon Balthus - wenn Adam sich an der Suche nach Willenja beteiligt. Denn die junge Frau hat den Prototyp einer künstlichen Intelligenz gestohlen. Um Geld zu erpressen? Oder vielleicht sogar einen Terroranschlag zu verüben?
Eine atemlose Jagd von den Urwäldern Boliviens über Dubai bis Tokio beginnt …

Meine Meinung:

Als erstes mal dieses atemberaubende schöne Cover!
Es ist schon sehr schlicht, aber mit der Goldenen Schrift und den Hochhäusern sieht es schon recht edel aus. Immer wenn ich es sehe decke ich das, wenn man die Punkte von den Hochhäusern annfässt so hubbel da sind, leider ist das Cover aber komplett glatt.
Der Einstieg war super leicht ich war direkt in der Geschichte drinnen und gespannt was alles passiert.
Es wurde aufjedenfall nie richtig langweilig , da immer was passiert ist, was natürlich super ist.
Der schreibstyle war mir von Anfang an sympathisch und mochte ihn ganz gerne.
Weswegen ich mir auch gerne noch andere Bücher von der Autorin anschauen und lesen möchte.
Die Geschichte ist sehr spannend und überraschend.
Die Charaktere möchte ich auch von anfang an und sie sind sehr gut beschrieben worden. 

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne


Rezension: Intrigen am Lago Maggiore


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/07/rezension-intrigen-am-lago-maggiore.html


Über das Buch:


Titel: Intrigen am Lago Maggiore
Autor: Bruno Varese
Seiten: 336
Sprache: Deutsch
Verlag: Kiwi
Art: Thriller
Preis: 9,99€
ISBN978-3462049824

Inhalt:

Ein goldener Septembertag am Lago Maggiore. Matteo Basso, ehemaliger Polizeipsychologe und nun Betreiber einer Macelleria, könnte endlich sein neues Leben in Cannobio genießen und in Ruhe Verdi-Opern hören. Hätte er nicht seinem Freund Luigi jede Menge Fleisch- und Wurstspezialitäten für dessen Geburtstagsfeier auf der malerischen Isola dei Pescatori versprochen. Als Matteo sich vom rauschenden Fest davonstehlen will, macht er eine grausame Entdeckung: Aufgespießt am weithin sichtbaren Einhorn-Denkmal der Isola Bella hängt ein lebloser Körper. Gemeinsam mit Kommissarin Nina Zanetti, der sich Matteo in seinem letzten Fall zaghaft angenähert hat, macht er sich an die Ermittlungen. Was treibt jemanden zu einer so plakativen Hinrichtung? Haben die Sportfunktionäre, die in der Nacht auf jener Nachbarinsel feierten, etwas damit zu tun? Und was hat es mit dem Gemälde auf sich, auf dem der Mord vorweggenommen wurde? Die Spuren führen Matteo und Nina an berühmte Wallfahrtsorte hoch in den Bergen, an die ligurische Küste und bis auf die legendäre Mailänder Galopprennbahn.

Meine Meinung:

Das Cover sieht ziemlich geheimnisvoll, etwas düster und wegen den Bergen mit Nebel etwas kalt.
Der Einstieg war leider nicht so leicht, ich musste mich erstmal in der Geschichte reinfinden.
Die italienischen Begriffe habe ich nicht immer verstanden, aber ich denke das ist auch nicht so mega wichtig.
Die Handlunge von Matteos haben es manchmal etwas schwerer gemacht, die Ermittlungen zu verstehen, aber irgendwann hat sich das alles zusammen gefügt.
Was mir natürlich super gut gefallen hat war die Spannung die von vorne bis hinten in der Geschichte gut gehalten wurde.
An manchen Stellen der Geschichte war ich auch etwas überrascht, da ich damit nicht gerechnet hatte.
Die Landschaft wurde ziemlich oft detailliert beschrieben, was ich in einem Thriller etwas unnütz finde, da hätte auch eine kurze schnelle Beschreibung gereicht.
Und dazu gibt es noch zwei Karten, die finde ich sehr praktisch für Leser die sich das alles nicht so gut vorstellen könne oder leicht durcheinander kommen.

Ich gebe dem Buch: 3 Sterne


Rezension: Totenkalt

Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/07/rezension-totenkalt.html

Über das Buch:

Titel: Totenkalt
Autor: Stuart MacBride
Seiten: 640
Sprache: Deutsch
Verlag: Goldmann
Art: Thriller
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3442485666

Inhalt:

Martin Milne wird bereits seit drei Tagen vermisst, als Sergeant Logan McRae und sein Team eine Leiche finden. Der Tote liegt nackt, gefesselt und mit einer Plastiktüte über dem Kopf in einem Wald nahe der schottischen Küste. Doch es ist nicht Milne – es ist dessen Geschäftspartner. Ganz in der Nähe hatte man kurz zuvor die Studentin Emily Benton erschlagen aufgefunden. Hängen die Fälle womöglich zusammen? Die Ermittlungen leitet DCI Roberta Steel, die mit ihren Leuten aus Aberdeen in das Küstenstädtchen Banff kommt. Steel war früher McRaes Vorgesetzte, und das Verhältnis der beiden ist äußerst angespannt. Nun müssen sie sich zusammenraufen, um die beiden Morde aufzuklären. Oder sind es längst drei Morde? Von Martin Milne fehlt nämlich noch immer jedes Lebenszeichen …

Meine Meinung:

Das Cover finde ich sehr Interessant für eine Thriller, da es mal was anderes ist.
Es ist sehr düster und kalt dargestellt, was natürlich sehr gut passt.
Die dunklen Regenwolken und in der Perspektive von weit unten fühlt man sich zwischen den ganzen Hochhäusern sehr klein und irgendwie machtlos.
Es ist sehr düster und kalt dargestellt, was natürlich sehr gut passt.

Der Einstieg in das Buch war ganz gut von der Geschichte her und ich mag die Charaktere.
Sie passen perfekt zu ihren Rollen im Buch und haben mich sehr oft überrascht.
Vor allem wer letztendlich der Täter war, damit hätte ich überhaupt nicht gerechnet.

Den Schreibstyle mochte ich am Anfang nicht ganz so und musste mich erst richtig reinlesen und einfinden. Aber Zeit fand ich ihn zwar nicht überragend aber auch nicht mehr schlecht und kam gut damit klar.

Die Spannung wird im laufe des Buches immer mehr aufgebaut und auch gut gehalten, was natürlich sehr gut ist, da es fast nie langweilig wurde.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und bringt viele Überraschungen mit sich.
Der Verlauf der Geschichte hat mich immer wieder überrascht.

Ich gebe dem Buch: 4 Sterne


SUB Stand: 30.07.2017


Nach ca. 4 Monaten kommt nun auch mal ein Update zu meinem momentanen SUB.




SUB




Einzelbände:

  • Lüge
  • Ewiglich die Leidenschaft
  • Die Entscheidung
  • Böser Wolf
  • Krähenmädchen
  • Unser letzter Sommer
  • Die Dämonen der Nacht
  • Alera geliebter Feind
  • Der Ruf der Wollust
  • Der Hirte
  •  wie Zuckerwatte mit Silberfäden
  • New York Love story
  • Zurück ins Leben gelebt
  • Noah
  • Godspeed die Reise beginnt
  • Runa
  • Seit du bei mir bist
  • Demut
  • Du Erinnerst mich an morgen
  • Zwei Sekunden
  • Black out
  • Töchter des Himmels
  • 10 Dinge die wir lieber nicht getan hätten
  • Im Wald der stummen Schreie
  • Eisige Schwestern
  • Das Scherben Haus
  • Stirb ewig
  • Numbers den Tod im Blick
  • Das böse vergisst nie
  • KieselSommer
  • Wacholdersommer
  • Herzens Räuber
  • Verflixt diese Flirts
  • Wenn Du vergisst
  • Cry Baby
  • Das Areal
  • Acht Nacht
  • Das Opfer null
  • Die Falle
  • Black out
  • Dark Wood
  • Helix
  • Der Zeitläufer
  • Bestechung
  • Jede Liebe führt nach Rom
  • Laurannyas Hoffnung
  • Die Tuchvilla
  • Heardware
  • Toten kalt

Reihen:

  • Nach dem Sommer (1.Band)
  • After Truth (2.Band)
  • Die Flucht (2.Band)
  • Illuminati (1.Band)
  • Flammenbrut (2.Band)
  • Voyeur (3.Band)
  • Percy Jackson-Die Letzte Göttin (5.Band)
  • Die Wellingten Saga (2.Band)
  • Ambach (5&6 Band, 3 Buch)
  • Vertraut und verraten (2.Band)

  • Stand: 30.07.2017

Rezension: Ambach (Alle drei Bücher)

Die komplette Ambach Reihe:


Die Auktion / Die Tänzerin
Die Deadline / Das Strandmädchen
Die Suite / Die Falle

Rezension:


Über das Buch:

Titel: Ambach -  Die Auktion / Die Tänzerin
Autor: Jörg Steinleitner, Matthias Edlinger
Seiten: 320
Sprache: Deutsch
Verlag: Piper Taschenbuch
Art: Krimi, Thriller
Preis:9,99€
ISBN: 978-3492310338

Inhalt:

Felix Ambach kann nichts so richtig gut – außer schnitzen. In den Augen seines Bruders Christian, eines angesehenen Kunsthistorikers, zählt das jedoch wenig: Er behandelt Felix wie einen Versager. Bis Felix genug hat. Um sich zu rächen, fälscht er einen alten Kunstschatz. Er will ihn Christian unterjubeln und ihn dann als Fälschung enttarnen – schon wäre der Ruf seines Bruders zerstört. Doch die Dinge laufen nicht ganz nach Plan. Ehe er sich's versieht, gerät Felix in das Visier eines zwielichtigen Kunstsammlers. Der macht ihm ein so brisantes wie verlockendes Angebot ...

Meine Meinung:

Das Cover ist zwar ziemlich schlicht aber hat auch schöne Details was mir sehr gut gefällt.
Die Holzspäne passt natürlich einfach perfekt zu der Geschichte, sowie das Blut.

Der Schreibstyle ist sehr flüssig und spannungsvoll, es hat etwas besonderes was einfach super zu Thrillern passt.

Ich fande den Anfang sehr gut, da ich sehr leicht in die Geschichte rein kam.
Die Charaktere wurden sehr gut beschrieben und passen perfekt zu Ihrer Rolle im Buch.

Felix tut mir etwas leid, ich denke das ist in echt auch bei mehreren Geschwistern so das einer 'besser' ist und der andere immer nur hinterher hängt, obwohl er eigentlich ein großes Talent hat.

Sein Bruder ist mir nicht so sympatisch, weil ich Leute nicht mag, die denken das sie besser wären und die `Macht` über eine andere Person haben.

Die Spannung ist von vorne bis hinten vorhanden und es wird nie langweilig.

Die Aufteilung der Geschichte kommt wir etwas wie in eine Fernsehserie vor, was ich auch mal cool und abwechslungsreich finde.

Allen die das Buch lesen wollen, empfehle ich das zweite Buch bereit zu haben wenn ihr mit dem ersten fast fertig seit, da es einen Cliffhänger gibt.

Aber sonst kann ich das Buch nur weiterempehlen!
                                   

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne

Über das Buch:

Titel: Ambach -  Die Deadline / Das Strandmädchen
Seiten: 336
ISBN: 978-3492310338

Inhalt:


Zum ersten Mal in seinem Leben hat Felix Ambach Geld. Er träumt davon, ein neues Leben mit seiner großen Liebe Dana anzufangen – und endlich das Kunstfälschen aufzugeben. Aber sein skrupelloser Geschäftspartner Gabriel de Moño hat andere Pläne. Geschickt gewinnt er den jungen Holzbildhauer für seine Interessen. Erst, als ein Mensch stirbt und Dana in Gefahr gerät, wird Felix klar, auf was er sich da eingelassen hat. Doch dann winkt der größte Coup seiner Fälscherkarriere. Gabriel will ihn überzeugen, gleich mehrere Skulpturen eines der bedeutendsten Meister der Moderne zu fälschen: Pablo Picasso.

Meine Meinung:

Wie beim ersten Band ist das Cover auch hier wieder ziemlich schlicht mit schönen kleinen Details, was mir sehr gut gefällt.
Der Hammer  passt perfekt zu der Geschichte, sowie das da noch etwas Blut dran ist.

Der Schreibstyle ist sehr flüssig und spannungsvoll, es hat etwas besonderes was einfach super zu Thrillern passt.

Was ich echt super gemacht finde, ist dass der Anfang der Bücher sehr gut an das Ende vom vorherigen Band passen, als wäre es alles in einem Buch.

Die Charaktere waren ja dann schon bekannt und haben auch hier wieder Ihre bekannte Seite angenommen, die Drastellung hat mir auh her wieder sehr gut gesfallen, tolle Beschreibungen.
Ich hatte das Gefühl das Felix etwas aufgeweckter geworden ist was morde und alles drum herum angeht. Dies konnte man relativ gut im Buch erfahren, auch wenn er oft sehr unsicher und etwas ängstlich war.

Über seinen Bruder erföhrt man immer weniger, was mich etwas überrascht hat, da er am Anfang der Reihe js schon relativ viel dabei war und auch viel ausgemacht hat.

Die Freunde von Felix fand ich sehr merkwürdig und auch nicht grade verstrauenswürdig.

Die Spannung war im Buch schon da, allerdings nicht durchgehend und mit wenig Höhepunkten.

Ich gebe dem Buch: 4,5 Sterne


Über das Buch:

Titel: Ambach -  Die Suite / Die Falle
Seiten: 320
ISBN: 978-3492310345

Inhalt:

Nach der Aufregung um den Picasso-Coup läuft es für Felix Ambach gar nicht gut. Seine Freundin wendet sich unerklärlicherweise von ihm ab, er braucht immer öfter Drogen, um kreativ zu sein, und dann enthüllt seine Exfreundin auch noch ein Geheimnis aus Felix' Vergangenheit – kurz darauf ist sie tot. Von seinem Partner Gabriel de Moño kann Felix keine Hilfe erwarten. Als sich ein Ermittler der Mordkommission an seine Fersen heftet, sieht er nur noch eine Möglichkeit, um aus dem teuflischen Pakt mit de Moño auszusteigen und seine Haut zu retten. Er schmiedet einen riskanten Plan …

Meine Meinung:

Ich finde der dritte Band ist dem zweiten Band sehr ähnlich.

Das Cover passt wieder zu den anderen Bänden, sowie zur Geschichte.
Es ist wieder ziemlich schlicht mit schönen kleinen Details, was mir sehr gut gefällt.
Diese Feile/Werkzeug mit dem Blut ist sehr 'klassisch' zu dieser Buchreihe, was ich sehr mag das alle Bände so gut zusammen passen. Das Blut an dem Werkzeug darf natürlich auch hier nicht fehlen.

Der Schrieb style ist natürlich wieder gleich, was mich auch etwas freut, da ich ihn eigentlich sehr gut finde.
Also wieder sehr flüssig und spannungsvoll, es hat etwas besonderes was einfach super zu Thrillern passt.

Die Charaktere waren auch hier wieder die alten mit ihrer 'normalen' Stellung.
Die Freunde von Felix sind hier immernoch ziemlich komischer, oder auch ncoh mehr als im anderen Band.
Felix finde ich ist nicht ganz so unsicher mehr, alledings auch nicht mehr ganz so überzeut wie am Anfang.
Die Spannung war hier nicht immer da, allerdings oft und sie ist auch immer wieder gut angestiegen.

Die ganze Buchreihe ist aufjedenfall lesenswert und mal was ganz anderes.

Ich gebe dem Buch: 4 Sterne




Rezension: Kieselsommer

Rezension:

Kieselsommer

Über das Buch:

Titel: Kieselsommer
Autor: Anika Beer
Seiten: 320
Sprache: Deutsch
Verlag: cbj
Art: Roman
Preis: 14,99€
ISBN:  978-3570157732

Inhalt:

Der erste Urlaub ohne Eltern! Tilda und ihre beste Freundin Ella können es kaum erwarten. Zwei Wochen gehört ihnen das Ferienhaus von Tildas Tante im Spreewald ganz allein. Mit Terrasse und eigenem Boot. Das wird der beste Sommer ihres Lebens! Doch dann fängt Ella ein Glühwürmchen und wünscht sich die große Liebe – und am nächsten Tag taucht Mats auf. Mats, der irgendwie ganz besonders ist. Ella glaubt an das Schicksal und dass Mats und sie füreinander bestimmt sind. Doch Tilda traut Mats nicht über den Weg und fühlt sich mehr und mehr wie das fünfte Rad am Wagen. Aber muss man seiner besten Freundin nicht alles Glück der Welt gönnen?

Meine Meinung:

Das Cover sieht einfach nur nach sommer und Erholung aus!

Es sieht super schön aus, mit stillem Wasser und wie die zwei Mädchen quasi auf dem Wasser schweben und es sich gut gehen lassen. Da bekommt man direkt Lust auf Urlaub oder an den See zu fahren. Der Schreibstyle ist passend dazu sehr leicht und flüssig.

Die geschichte ist eine leichte Sommer Lektüre, perfekt für den Strand oder am See.

Leider fand ich das es manchmal kleiner durchhänger hatte wo es sich etwas gezogen hat und auch ein bisschen langweilig wurde.

Kann es trotzdem empfehlen. Eine tolle und leichte Sommergeschichte.

Ich gebe dem Buch: 4 Sterne