Sonntag, 9. Juli 2017

Rezension: Wunschträume


Rezension:

(Bild folgt)
Vielen Dank an die Autorin, Kari Lessír, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Über das Buch:

Titel: Wunschträume
Autor: Kari Lessír
Seiten: 272
Sprache: Deutsch
Art: Roman
Preis: 9,99€
ISBN: 9783734751714

Inhalt:

Was, wenn jeder Wunsch, den Du aufschreibst, in Erfüllung geht?
Was, wenn Du Dich nach der wahren Liebe sehnst, aber nicht weißt, wie Du sie finden kannst? 
Die Fitnesstrainerin Crissy ist jung, unabhängig und Single. Eigentlich eine ganz normale Frau, wären da nicht ihre magischen Kräfte, durch die sich alle ihre Wünsche erfüllen. Nur einer nicht: der nach einem Mann. Oder etwa doch? Ziehen wir die Liebe wirklich an, wenn wir sie nur ganz fest ersehnen? Crissy probiert es aus und trifft kurz darauf den attraktiven und faszinierenden Rico, der ihr Leben und ihre Hormone gehörig auf den Kopf stellt. Ist er der Eine? Der gewünschte Traummann?

Meine Meinung:

Das Cover finde ich wunderschön, etwas orientalisch angehaucht und die Augen sind sehr magisch.
Kari Lessír hat auf ihren Covern immer eine super schöne und andere Schriftart, was ich super schön finde und mich immer wieder an sie erinnert.
Diesmal finde ich die Rückseite mit diesem Hintergrund nicht so schön. Irgendwo passt es zwar zur Geschichte aber im Buch ist auch ein Buch und keine Notizkarten beschrieben. Man hätte Notizkarten nehmen können die in der Luft schweben oder so was, das wäre etwas anschaulicher geworden. Aber alles in allem finde ich das auch nicht so schlimm da es eben nur die Rückseite ist, finde ich kann man ein Auge zudrücken. Schließlich kommt es in erster Linie auf die Geschichte an, wollte es nur mal erwähnen da es das einzige Mini Markel am Buch ist wie ihr gleich genauer erfahren werdet.
Der Schreibstyle ist wieder einfach umwerfend flüssig, leicht und einfach toll zum lesen. Ich liebe ihren Schreibstyle einfach und finde es ist einer der besten.
Wunschträume ist der erste Teil der Seelenreise Reihe und ein super gelungener Einstieg in diese tolle Reihe. Die Charaktere sind wieder super sympathisch und toll dargestellt. Die Geschichte ist spannend mit vielen Überraschungen und es wurde nie langweilig. Ich habe auch dieses Buch wieder regelrecht verschlungen auch wenn ich ,,Blind Date mit der Liebe'' noch einen Tick besser fand.
Ich bin trotzdem schon super gespannt wie es mit der Reihe weiter geht und freue mich auf die weiteren Bände.


Ich gebe dem Buch: 4,7 Sterne


Rezension: Entührt und verführt


Rezension:


Über das Buch:

Titel: Entführt und verführt
Autor: J.L.Drake
Seiten: 352
Sprache: Deutsch
Verlag: Lago
Preis: 9,99€

Inhalt:

Du kannst dich immer fallen lassen, Savannah, denn ich werde dich auffangen." (Cole Logan) Savannah Miller, die 27-jährige Tochter des Mayors von New York, wird von der großen Kidnapper-Gruppe Los Sirvientes Del Diablo entführt. Sieben Monate wird sie in Tijuana, Mexiko, in Gefangenschaft gehalten, wobei sie jegliches Zeitgefühl verliert. Als sie sich schon beinahe selbst aufgegeben hat, naht ihre Rettung. Die Shadow Group, eine Spezialeinheit der US-Army, befreit Savannah und stellt sie unter ihren Schutz. In einem abgelegenen Haus wird sie vorerst in Sicherheit gebracht. Doch die Außenwelt und auch ihre Familie dürfen nicht erfahren, dass sie dort ist – denn das könnte sie in Gefahr bringen. Cole Logan, das obere Mitglied der Shadow Group, ist persönlich für Savannah verantwortlich und schafft es schnell, ihr Vertrauen zu gewinnen Als Anführer der Shadow Group und Workaholic hatte Cole bisher keinen Sinn für romantische Gefühle. Aber bei Savannah scheint alles anders zu sein. Und auch Savannah spürt mehr als pures Vertrauen – seine erotische Anziehungskraft lässt sie in seinen Händen zerfallen und sich ganz der Lust der Verführung hingeben. Doch wird Cole Savannah und sich selbst in Gefahr bringen, wenn er seinen kühlen, klaren Kopf verliert?

Meine Meinung:

Das Cover finde ich schlicht und eig auch schön aber das Gesicht passt nicht ganz zur Geschichte wenn man weiß, was sie alles durch gemacht hat. Die Schrift jedoch ich sehr passend.
Der schreibstyle ist einfach nur klasse, der hat mich wirklich sehr überrascht das er so gut ist.
Die Protagonistin ist sehr sympathisch und ich konnte mich einfach fast perfekt in die hineinversetzten, da ich glaube bei den meisten Dingen auch so reagiert hätte.
Aber auch die anderen Protagonisten (der Retter) sind super.
Die Geschichte ist sehr spannend und immer passiert etwas. Da das der erste Teil der Broken-Triologie ist freue ich mich schon sehr auf die anderen Bände.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.

Ich gebe dem Buch: 4,5 Sterne

Vielen Dank an den Lago Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.




Samstag, 8. Juli 2017

Rezension: Der Hirte


Rezension:

(Bild folgt)

Über das Buch:

Titel: Der Hirte
Autor: Ingar Johnsrud
Seiten: 512
Sprache: Deutsch
Verlag: Blanvalet
Art: Thriller
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3764505875

Inhalt:

Die Tochter der einflussreichen Politikerin Kari Lise Wetre wird vermisst – ein Routinefall für Hauptkommissar Fredrik Beier. Doch kurz darauf wird Beier nach Solro beordert, einem alten Hof vor den Toren Oslos. Fünf Männer wurden auf dem Sitz der christlichen Sekte »Gottes Licht« grausam abgeschlachtet. Das Gelände des Hofs ist ausgestattet wie ein Hochsicherheitstrakt, und im Keller des Gebäudes stoßen die Ermittler auf ein Labor, das auf monströse Experimente hinweist. Von den restlichen Mitgliedern der Sekte fehlt jede Spur, unter ihnen die vermisste Annette Wetre ...

Meine Meinung:

Das Cover finde ich sehr interessant und cool gestaltet.
Der Schreibstyle ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Die Namen der Ort waren etwas schwer zu lesen, da sie aus Norwegen sind.
Es wird nicht langweilig da die Geschichte schnell aber gut verständlich voran geht.
Das Genre würde ich eher als Krimi bezeichnen, was ich etwas schade finde da ich es anders erwartet hatte.
Die Charaktere waren sehr gut und passend für due Geschichte.

Ich gebe dem Buch: 3 Sterne



Rezension: Demut


Rezension:

(Bild folgt)

Über das Buch:

Titel: Demut
Autor: Mats Olsson
Seiten: 736
Sprache: Deutsch
Verlag: btb Verlag
Art: Thriller
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3442714643

Inhalt:

Das hatte er sich anders vorgestellt: Harry Svensson, Exreporter einer Stockholmer Zeitung und angehender Kneipenwirt, hat sich in Malmö mit einer Weinhändlerin verabredet – doch aus der gemeinsamen Nacht wird nichts. Ulrika Palmgren überlegt es sich im letzten Moment anders und setzt ihn vor die Tür. Statt speziellen Sex gibt‘s ein lädiertes Ego und eine gebrochene Nase. Als er notdürftig verarztet in sein Hotel zurückkehrt, entdeckt er im Nachbarzimmer, dessen Tür lediglich angelehnt ist, den bekannten Blues-Sänger Tommy Sandell, der seinen Rausch ausschläft – neben ihm die Leiche einer Frau. Die Ermittlungen der Polizei in dem Mordfall wollen nicht so recht vorankommen. Nur eins ist sicher: der Musiker war es nicht. Svensson betreibt derweil seine eigenen Recherchen. Als es wenig später in Göteborg zu einem ähnlichen Fall kommt, ist Harry Svensson sich sicher, dass man es mit einem Serienmörder zu tun hat …

Meine Meinung:

Das Cover ist mir sofort ins Auge gefallen und hat mich sehr angesprochen.
Am Anfang konnte es mich nicht so fesseln, da es mir nicht so gut gefallen hat und es etwas langweilig war.
Aber ab der Mitte zirka würde es endlich interessant und ich fand es sehr intessant und wollte wissen wie es weiter geht.
Genre Thriller würde auch erst gegen Ende eingehalten, meiner Meinung nach.

Ich gebe dem Buch: 4 Sterne



Rezension: Die sieben Farben des Blutes


Rezension:

(Bild folgt)

Über das Buch:

Titel: Die sieben Farbe des Blutes
Autor: Uwe Wilhelm
Seiten: 480
Sprache: Deutsch
Verlag: Blanvalent
Art: Thriller
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3734103445

Inhalt:

Drei Morde in drei Monaten. Drei Frauen. Drei Verkündungen, in denen der Mörder von sieben „Heilungen“ erzählt. Die Berliner Polizei steht unter Druck. Doch dann ist die Serie mit einem Mal beendet und gerät in Vergessenheit – nur nicht für Staatsanwältin Helena Faber, die davon überzeugt ist, dass dies erst der Anfang war. Als ein Jahr später eine vierte Frau brutal ermordet wird, macht Helena Jagd auf den, der sich selbst Dionysos nennt. Es ist der Beginn eines Rennens gegen die Zeit, aber auch eines Kampfes ums Überleben, denn Helena ist ins Visier des Täters geraten. Und Dionysos wird nicht aufgeben, solange sie nicht „geheilt“ wurde …

Meine Meinung:

Das Cover finde ich richtig cool.
Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und das Buch hat mich nicht enttäuscht.
Der Schreibstyle ist sehr flüssig und leicht zu lesen.
Die Beschriebungen waren sehr gelungen.
Das Ende ist auch sehr interessant und Spannend gestaltet.
Ich kann das Buch nur empfehlen.

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne



Rezension: Sag kein Wort


Rezension:

(Bild folgt)

Über das Buch:

Titel: Sag kein Wort
Autor: Raphael Montes
Seiten: 320
Sprache: Deutsch
Verlag: Limes Verlag
Art: Thriller
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3809026785

Inhalt: 

Téo Avelar ist Einzelgänger. Er hat nur wenige Freunde, und am wohlsten fühlt er sich im Seziersaal. Echte menschliche Gefühle bringt er nur für sein dortiges Studienobjekt auf – bis er Clarice begegnet. Téo ist davon überzeugt: Sie ist die Frau seines Lebens. Er beginnt, sie zu verfolgen, macht ihr Geschenke, ist geradezu besessen von ihr. Als Clarice ihn abblitzen lässt, greift Téo zu extremen Mitteln, um ihre Zuneigung zu gewinnen: Er entführt sie, hält sie gefangen. Nichts und niemand soll seinem glücklichen Leben mit Clarice in die Quere kommen ...

Meine Meinung:

Das Cover ist sehr Thriller mäßig und gefällt mir super gut.
Es ist sehr spannend und der Schreibstyle ist auch angenehm.
Manchmal sind leider viele Wiederholungen drinnen.
Es ist mal ein anderer Thriller als gewöhnlich, leider hat diese Art von Theiller mir nicht so gut gefallen und ich finde das der Klappentext viel zu viel verrät. Deswegen empfehle ich den Klappentext nicht zu lesen.

Ich gebe dem Buch: 2,5 Sterne



Freitag, 7. Juli 2017

Rezension: Wenn du vergisst

Rezension:

Wenn du vergisst

Über das Buch:

Titel: Wenn du vergisst
Autor: Lisa Ballantyne
Seiten: 480
Sprache: Deutsch
Verlag: btb Verlag
Art: Roman
Preis: 9,99€
ISBN:  978-3442715251

Inhalt:

Die Londoner Lehrerin Margaret Holloway ist auf dem Weg von der Schule nach Hause, als ihr Wagen in einen Unfall gerät. Sie ist gefangen in dem Fahrzeug, das kurz davor ist, in Flammen aufzugehen. Ein Fremder befreit sie und verschwindet sofort wieder. Anfangs kann sich Margaret kaum an etwas erinnern – wie so oft in ihrem Leben. Nur die Narben im Gesicht des Mannes sind ihr deutlich vor Augen. Doch nach und nach kehren die Erinnerungen zurück: nicht nur an den Unfall, sondern auch an Erlebnisse in ihrer Kindheit in Schottland, die sie allzu lange verdrängt hat …

Meine Meinung:

Der Titel ist sehr passend für die Geschichte und das Cover ist zwar schlicht aber man kann trotzdem gleich erkennen das es sich um ein Thriller handelt.
Das Genre des Buches ist ja eigentlich Thriller, allerdings fand ich das Genre nicht so passend, da ein Thriller etwas mehr ist mit mehr Spannung und allem was dazu gehört.
Die Jahreswechselung fand ich nicht so gelungen, da es oft sehr langweilig wurde.
Manche Jahre jedoch waren sehr gelungen und haben mir gut gefallen.
Trotzdem konnte es mich nicht sehr fesseln weil es Langartmig und vorhersehbar war.

Ich gebe dem Buch: 3,5 Sterne

Montag, 26. Juni 2017

Rezension: Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.


Rezension:

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Über das Buch:

Titel: Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.
Autor: Paula Hawkins
Sprache: Deutsch
Verlag: Random House Audio
Länge: 10h. 27min.
Art: Thriller
Preis: 9,95€
ISBN: 978-3837137491

Inhalt:

„Julia, ich bin’s. Du musst mich anrufen. Bitte, Julia. Es ist wichtig …” In den letzten Tagen vor ihrem Tod rief Nel Abbott ihre Schwester an. Julia nahm nicht ab, ignorierte den Hilferuf. Jetzt ist Nel tot. Sie sei gesprungen, heißt es. Julia kehrt nach Beckford zurück, um sich um ihre Nichte zu kümmern. Doch sie hat Angst. Angst vor diesem Ort, an den sie niemals zurückkehren wollte. Vor lang begrabenen Erinnerungen, vor dem alten Haus am Fluss, vor der Gewissheit, dass Nel niemals gesprungen wäre. Und am meisten fürchtet Julia das Wasser und den Ort, den sie Drowning Pool nennen …

Meine Meinung:

Erstmal hat mich das Cover mega angesprochen und der Titel passt einfach perfekt dazu.
Der Inhalt hat sich auch super toll und spannend angehört.
Die Autorin hat auch schon ,, Girl on the Train´´ geschrieben welches ich auch nicht schlecht fande.
Der Schreibstle ist auch hier wieder toll.
Die Spannung war nur manchmal vorhanden, was ich sehr schade finde, da ich die Idee der Geschichte sehr mochte und sie viel Potenzial hatte. Erst am Ende hat die Geschichte mehr Spannung bekommen weshalb mich das Buch leider nicht sehr mitreißen konnte.
Wenn etwas mehr der Thriller rausgekomen wäre, wäre die CD etwas besser gewesen.

Ich gebe dem Buch: 3 Sterne



Montag, 19. Juni 2017

Rezension: Und niemand soll dich finden

Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/06/rezension-und-niemand-soll-dich-finden.html

Über das Buch:

Titel: Und niemand soll dich finden
Autor: Mary Higgins Clark    
Seiten: 368
Sprache: Deutsch
Verlag: Heyne Verlag
Art: Thriller
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3453271074

Inhalt:

Fünf Jahre ist es her, dass Amanda Pierce unmittelbar vor ihrer Hochzeit verschwand – und nie mehr auftauchte. Hatte sie plötzlich Angst vor der Ehe bekommen, oder wurde sie Opfer eines Verbrechens? Amandas Mutter ist überzeugt davon, dass der Bräutigam sie auf dem Gewissen hat. Auf ihr Drängen hin nimmt sich Laurie Moran, die sich als TV-Journalistin auf Cold Cases spezialisiert hat, des Falls an. Und sticht mit ihren Recherchen in ein Wespennest: Denn nicht nur der Bräutigam ist suspekt. Auch seine jetzige Ehefrau, ausgerechnet Amandas frühere beste Freundin und Trauzeugin, benimmt sich merkwürdig. Und was hat die Schwester zu verbergen, die offensichtlich zerrissen war vor Eifersucht? Je tiefer Laurie sich in den Fall gräbt, desto mehr Verdächtige tauchen auf. Nur Amanda bleibt verschwunden …

Meine Meinung:

Das Cover kann man erst richtig nachvollziehen wenn man das Buch gelesen hat, aber dann passt es auch einfach perfekt zu der Geschichte.
Das Buch ist fast durchgehend Spannend. Am Anfang ist es ein kleines Chaos mit den Namen, deswegen habe ich auch öfters die Charaktere verwechselt.
Wenn man das Problem aber erst mal halbwegs in den Griff bekommen hat, ist die Geschichte und der Schreibstyle toll.
Dafür das es ein Thriller ist, finde ich könnte es noch etwas mehr in diese Richtung rein gehen, da es nicht immer ganz dem Genre entsprochen hat.

Ich gebe dem Buch: 4 Sterne

Rezension: Wild Cards. Die erste Generation 02 - Der Schwarm


Rezension:

Wild Cards. Die erste Generation 02 - Der Schwarm

Titel: Wild Cards. Die erste Generation 02 - Der Schwarm
Autor: George R.R. Martin
Seiten: 576
Sprache: Deutsch
Verlag: Penhaligon Verlag
Art: Fantasy
Preis: 15,00€
ISBN: 978-3764531713

Inhalt:
Das Wild-Cards-Virus hat die Welt verändert: Die Joker, die durch das Virus körperlich verändert wurden, werden verachtet. Die Asse hingegen, die nun mit unfassbaren Fähigkeiten ausgestattet sind, werden gefürchtet oder bewundert. Doch nur wenn Joker, Asse und Normalsterbliche zusammenarbeiten, können sie die Erde vor der Vernichtung bewahren. Denn die Schwarmmutter ist auf unseren Planeten aufmerksam geworden – und keine bekannte Macht des Universums konnte sie jemals aufhalten.

Meine Meinung:
Das Cover sieht irgendwie spannend aus, allerdings hat sich das Cover im Gegensatz zu den anderen Bänden geändert, was ich sehr schade finde. Da einfach nicht alle zusammen passen. Die Geschichte konnte mich leider nicht überzeugen.
Die Bedrohung von Auserirdischen steht zwar im Vordergrund aber trotzdem geht es nicht immer darum, sondern auch um viele anderen Sachen, die nicht so interessant sind.
die Bekämpfung ist leider auch ziemlich langweilig dargestellt.
Am Anfang und am Ende war es schin etwas Spannend aber dafür war der Mittelteil etwas sehr langegezogen. Die Nebencharaktere waren oft im Mittelpunkt.
Ich mag das Buch leider nicht so, da es einfach nicht ganz meine Richtung ist und es mich auch nicht fesseln kann.
Ich gebe dem Buch: 1,5 Sterne

Rezension: Blind Date mit der Liebe


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/06/rezension-blind-date-mit-der-liebe.html

Vielen Dank an die Autorin, Kari Lisir, für das Rezensionsexemplar.

Titel: Blind Date mit der Liebe
Autor: Kari Lisir
Seiten: 284
Sprache: Deutsch
Art: Liebesroman
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3741261831

Inhalt:


In Ninas Leben steht die Arbeit an erster Stelle. Als Anzeigenverkäuferin gibt sie alles, und so hat sie für eine Beziehung gerade weder Zeit noch Lust. Mit den Gedanken noch immer im Büro, stößt sie beim Joggen mit Jan zusammen, einem – zugegeben – heißen Typen. Der sich allerdings wenig charmant verhält und sie genervt anschnauzt. Nicht mit ihr: Sie faucht zurück und lässt ihn stehen.
Kurz darauf sieht sie ihn wieder. Nur er sie nicht: Er ist blind. Das deutlich spürbare Knistern zwischen ihnen lässt sich davon nicht beirren. Trotzdem zögert Nina. Kann sie sich wirklich in jemanden verlieben, der sie nicht sehen kann? Und der vielleicht auf ihre Hilfe angewiesen ist? Wie ist das mit ihrem bisherigen Leben vereinbar?
Aber auch Jan ist unsicher: Sein Alltag ist klar strukturiert. Dadurch kommt er mit seinem Handicap gut zurecht. Für eine Frau gibt es da eigentlich keinen Platz. Ist es Nina wert, für sie sein Leben komplett umzukrempeln?
Werden die beiden für die Liebe alles riskieren?

Wie werden sie sich entscheiden?


Meine Meinung:


Das Cover ist einfach so schön, ich habe mir Jan im Buch zwar etwas anders vorgestellt aber Nina kommt schon sehr an meine Vorstellung dran was ich echt toll finde. Der Schriftzug ist mal etwas besonderes und harmoniert mit dem Rest sehr gut zusammen. Sogar der Hintergrund vom Klappentext finde ich super schön und irgendwie magisch. Nun aber zu der Geschichte.
Es ist einfach nur fastzinierend wie die beiden miteinander umgehen, so herzlich, sie lachen viel zusammen über ganz einfache Sachen.
Jan geht mit seiner Behinderung einfach so toll um und legt nicht so viel Wert drauf, was andere Sagen oder tun. Was andere auch gegen ihn tun, wegen seiner Liebe zu Nina,er lässt sich nicht unter kriegen.
Er meistert seinen Alltag so perfekt das es fast schon faszinierend ist. Was er alles schon durch machen musste, tut mir für ihn echt leid da er einfach ein toller Mensch/ Charakter ist.
Sein Hund ist einfach so süß und ein perfekter Blindenführer. Ich hätte ihn wärend den lesen auch öfters gerne mal geknuddelt.

Jan's Bruder ist ein super Bruder und sorgt sich mit vollem Herzen um Jan. Zu Nina ist er etwas abgeneigt weil er einfach ein Beschützerinstinckt gegenüber seinem Beuder hat, leider bemerkt er nicht das Nina eine super Freundin für sein Bruder ist und er etwas zu fürsorglich ist. Nina auch super und hat durch Jan auch bemerkt welche Freunde wirklich echt sind und auf ihrer Seite stehen. Sie geht mit Jan ziemlich normal um was sehr gut für ihn ist. Die beiden sind einfach ein super tolles Paar. Die Geschichte war sehr rund und mit einem tollen roten Faden. Ich war sofort in der Geschichte drinnen und wie schon erwähnt möchte ich die Charaktere sehr. Aber nicht nur die Geschichte war toll sondern der Schreibstyle hat mir von der ersten Seite an super gut gefallen. Das Buch hat mich etwas aus meiner Thriller phase rausgezogen. Habe es schon einigen Freunden weiterempfohlen und auch hier kann ich nur nochmal eine große Empfehlung da lassen. 

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne



Mittwoch, 14. Juni 2017

Rezension: Sinfonie des Lebens


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/06/rezension-sinfonie-des-lebens.html


Titel: Sinfonie des Lebens
Autor: Melanie Rössler
Seiten: 208
Sprache: Deutsch
Art: Roman
Preis: 8,99€
ISBN: 9783837046564

Inhalt:
Dies ist kein Liebesroman.
Solltest du auf Schnulzen stehen,
leg das Buch bitte wieder weg.
Ich bin Hannah und erzähle dir frei Schnauze
meine Geschichte. Unverblümt und ungeschönt.
Wenn Scheiße passiert, erzähle ich dir das auch.
Ein Roman über das Leben, wie es ist:
Ein Parcours aus Fettnäpfchen und Glücksklee.

Meine Meinung:
Das Cover ist sehr schön und ansprechend. (In echt sieht es etwas schöner aus als auf Bildern)
Der Klappentext ist mal was anderes, humorvoll allerdings sagt es auch nicht sehr viel über das Buch aus. Der Einstieg war sehr flüssig, ich war direkt Inder Geschichte. Die Charakter Beschreibung ist gut gegliedert. Ich hatte den Eindruck als würde ich die drei Charaktere schon länger kennen würde, sie sind sehr sympathisch. Den Namen Gustl fand ich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig.
Ich finde ihn etwas komisch und er steht im Scahtten der beiden Freundinnen.
Mich haben die immer wieder neuen Spitznamen der Charaktere etwas verwirrt.
Hannah hat mich sehr interessiert und ich wollte ihre Geschichte auch gerne erfahren, allerdings war es jetzt nicht sehr Spannend, fesselnd oder Emotional. Deswegen habe ich gleichzeitig noch ein anderes Buch gelesen um ein Ausgleich zu haben.
Mir hat das Buch an sich gut gefallen, allerdings wenn ich noch etwas älter gewesen wäre, hätte es mir dencke ich noch etwas besser gefallen. Ich werde es in ein paar Jahren rereden.

Ich gebe dem Buch: 3,5 Sterne

Vielen Dank an die Autorin Melanie Rössler, für das Rezensionsexemplar.


Mittwoch, 24. Mai 2017

Rezension: Bestechung

Rezension:

Bestechung



Titel: Bestechung
Autor: John Grisham
Seiten: 448
Sprache: Deutsch
Verlag: Heyne Verlag
Art: Thriller
Preis: 22,99€
ISBN: 978-3453270336

Inhalt:
Wir erwarten von unseren Richtern, dass sie ehrlich und weise handeln. Ihre Integrität und Neutralität sind das Fundament, auf dem unser Rechtssystem ruht. Wir vertrauen darauf, dass sie für faire Prozesse sorgen, Verbrecher bestrafen und eine geordnete Gerichtsbarkeit garantieren. Doch was passiert, wenn sich ein Richter bestechen lässt? Lacy Stoltz, Anwältin bei der Rechtsaufsichtsbehörde in Florida, wird mit einem Fall richterlichen Fehlverhaltens konfrontiert, der jede Vorstellungskraft übersteigt. Ein Richter soll über viele Jahre hinweg Bestechungsgelder in schier unglaublicher Höhe angenommen haben. Lacy Stoltz will dem ein Ende setzen und nimmt die Ermittlungen auf. Eins wird schnell klar: Dieser Fall ist hochgefährlich. Doch Lacy Stoltz ahnt nicht, dass er auch tödlich enden könnte.

Meine Meinung:
Es war mein erstes Buch von John Grisham und da viele von ihm begeistert war, hatte ich auch hohe Ansprüche. Diese wurden auch erfüllt. Der Schreibstyle ist einfach super, die Geschichte ist toll aufgebaut und einfach mitreisend spannend.
Das Buch hat mich einfach vollkommen überzeugt und ich werde in Zukunft auch weitere Bücher von John Grisham lesen.
Einfach toll !!

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne


Rezension: Du erinnerst mich an morgen


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/05/rezension-du-erinnerst-mich-morgen.html


Titel: Du erinnerst mich an morgen
Autor: Katie Marsh
Seiten: 432
Sprache: Deutsch
Verlag: Diana Verlag
Art: Roman
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3453291904

Inhalt:
Meine Meinung:
Manche der Entwicklungen und der Ereignisse waren leider hervorsehbar. Trotzdem war es interessant zu erfahren, wie unterschiedlich die Sichtweisen von Mutter und Tochter waren.

Ich fand es einfach nur toll das die Verzweiflung sehr echt rüberkam. Wie man sich wohl fühlt, wenn ein geliebter Mensch an Alzheimer erkrankt. Auf der einen Seite möchte man sich um denjenigen kümmern, möchte, dass es ihm gut geht. Auf der anderen Seite ist sehr gut nachvollziehbar, was genau das für eine Belastung auch für die pflegenden Angehörigen ist. Die Gewissenbisse, die Zerrissenheit, die Sorge um das was passiert. Das alles war gut nachvollziehbar.
Die Geschichte drum herum kam mir an manchen Stellen etwas sehr gezogen vor.

Ich gebe dem Buch: 4 Sterne



Montag, 15. Mai 2017

Rezension: Die Dunkelmagierin


Rezension:

Die Dunkelmagierin

Titel: Die Dunkelmagierin
Autor: Arthur Philipp
Seiten: 576
Sprache: Deutsch
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Art: Fantasy
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3734160790

Inhalt:
Fejas Talent für die Magie ist groß, doch noch kann die junge Frau es nicht nutzen. Als sie sich entschließt, der Schule der grauen Magier beizutreten, wird sie rasch zum Spielball der Intrigen der Mächtigen. Denn einst waren die grauen Magier gefürchtet, und es gibt Kräfte im Orden, die diesen um jeden Preis wieder zur alten Macht zurückführen wollen. Feja muss rasch lernen, ihre Magie zu nutzen, oder sie wird zwischen den Fronten zerquetscht werden. Doch niemand im Orden ahnt, dass eine dritte Partei Vorbereitungen trifft, um die tausend Jahre alte Ordnung zu zerschlagen – und Feja soll ihr Werkzeug sein …

Meine Meinung:
Auch wenn mir diese Geschichte sehr gut gefallen hat, ist es ein sehr umfangreiches Werk, das sich nicht mal eben nebenbei lesen läßt und durchaus seine verdiente Aufmerksamkeit des Lesers sucht. Der Weltenaufbau konnte war sehr gut und auch die Protagonistin Feja ist ein sehr interessanter Charakter,auf deren weitere Entwicklung ich sehr gespannt bin. Ein gelungener Einstieg in eine magische Fantasy-Reihe.

Ich gebe dem Buch: 4,5 Sterne

Rezension: Die Schule der Nacht


Rezension:

Die Schule der Nacht

Titel: Die Schule der Nacht
Autor: Ann A. McDonald
Seiten: 448
Sprache: Deutsch
Verlag: Penhaligon Verlag
Art: Fantasy
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3764531775

Inhalt:
Du kannst dich nicht für immer vor der Wahrheit verstecken. Bitte komm zurück, und bring alles zu einem guten Ende.« Diese Nachricht erhält die Amerikanerin Cassandra Blackwell in einem mysteriösen Päckchen, zusammen mit einem alten Foto ihrer verstorbenen Mutter, gekleidet in die schwarze Robe der Oxford Universität. Kurzerhand beschließt sie, nach England zu reisen, um mehr über die geheimnisvolle Vergangenheit ihrer Mutter zu erfahren. Dort entdeckt Cassie eine Welt voller Traditionen und Privilegien und merkt schnell, dass hier eine dunkle Macht am Werk ist – verbunden mit einer geheimen Gesellschaft, die sich Die Schule der Nacht nennt …

Meine Meinung:


Das Cover sieht sehr mystisch, spannend und düster aus. Hat aber auch dank der kleinen schönen Details etwas schickes an sich.
Der Einstieg in das Buch war nicht leider nicht so leicht, es hat etwas gedauert bis ich richtig in der Geschichte drinnen war.
Die Protagonistin Cassie konnte ich nicht immer verstehen und machte sie auch nicht sehr.
Die Geschichte hat mich nicht wirklich gefesselt und die Spannung war leider nicht durchgehend vorhanden. Dafür war der Aufbau super, es war sehr verständlich aufgebaut, was ich sehr gut fande.
Ein paar Wendungen lockerten die ganze Geschichte etwas auf und die Kapitel waren zum Glück nicht so langezogen.


Ich gebe dem Buch: 2 Sterne



Rezension: Die Magie der tausend Welten - Die Begabte


Rezension:

Die Magie der tausend Welten - Die Begabte

Titel: Die Magie der tausend Welten - Die Begabte
Autor: Trudi Canavan
Seiten: 672
Sprache: Deutsch
Verlag: Penhaligon Verlag
Art: Fantasy
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3764531058

Inhalt:
Der junge Archäologe Tyen entdeckt ein magisches Buch, in dem seit vielen Jahrhunderten das Bewusstsein einer Frau gefangen ist: Pergama war einst eine talentierte Buchbinderin, bis ein mächtiger Magier sie mit einem Zauber belegte und dazu verfluchte, für alle Zeit das Wissen der Welt in sich aufzunehmen. Und so weiß Pergama, dass Tyens Heimat und allen, die ihm am Herzen liegen, eine schreckliche Katastrophe droht. Allerdings kann sie Tyen nur helfen, wenn es ihm gelingt, den Fluch des Buches zu brechen. Und tatsächlich hat Tyen keinen dringlicheren Wunsch, als Pergama zu befreien – denn ihr gehört längst sein Herz.

Meine Meinung:
Man hat sofort ein Bild von den Personen im Kopf und kann sich auch sehr gut in diese hineinversetzten. Die Autorin achtet in dieser Weise finde ich sehr aufs Detail.
Das Cover finde ich gut aber nicht sehr überragend.
Durch den überraschenden Perspektivenwechsel geriet ich ein wenig aus dem Bann, in den mich die Geschichte gezogen hatte. Dennoch freue ich mich auf die Fortsetzung, auf die ich wirklich gespannt bin.
Ich gebe dem Buch: 3,5 Sterne



Dienstag, 9. Mai 2017

Rezension: Das Geheimnis des Seelenspiegels


Rezension:

Das Geheimnis des Seelenspiegels

Titel: Das Geheimnis des Seelenspiegels
Autor: Tom Glasauer
Seiten: 240
Sprache: Deutsch
Verlag: Ansata
Art: Märchen, Sagen & Legenden
Preis: 16,99e
ISBN: 978-3778775257

Inhalt:
Die wundersame Reise zum wahren Selbst
Vor langer Zeit in einem fernen Land: Der junge Händler Mansaar hat alles, was man sich nur wünschen kann – ein gut gehendes Geschäft, eine schöne Frau und zwei wohlgeratene Kinder. Doch statt sich an seinem Erfolg zu erfreuen und seinen Reichtum zu vermehren, wie es von ihm erwartet wird, verspürt er ein zunehmendes Unbehagen und wachsende Verzweiflung. Selbst die angesehensten Ärzte können ihm nicht weiterhelfen. Allein der geheimnisvolle Seelenspiegel scheint Heilung zu versprechen, doch die Suche danach ist lang und beschwerlich. Mansaar begibt sich auf eine Reise ins Ungewisse …
Meine Meinung:
Das Cover finde ich so schön. Deswegen ist es mir auch ins Auge gefallen.
Der  Klappentext hat sich auch sehr gut angehört.
Ich hatte einige Erwartungen, wurde von dem Buch aber leider Enttäuscht.
Da die Art von dem Buch mir leider nicht so gefallen hat.
Ich gebe dem Buch: 1,5 Sterne


Rezension: Draw my life


Rezension:

Draw My Life

Titel: Draw my life
Autor: Katie Gordon
Seiten: 192
Sprache: Deutsch
Verlag: Heyne 
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3453604247


Inhalt:
Ariane Grande hat es gemacht, PewDiePie hat es gemacht, Emma Watson hat es gemacht: Das eigene Leben in einfachen Strichzeichnungen skizzieren - mit allen bedeutsamen, richtungsweisenden, lustigen, traurigen, peinlichen und auch komischen Momenten. Endlich können jetzt nicht nur Youtuber, Schauspieler und andere Berühmtheiten, sondern jeder sein Leben als Draw My Life aufmalen. Denn jetzt gibt’s den Hit aus dem Internet auch zum Selbermachen: Alles, was man dazu braucht: einen Bleistift, ein bisschen Zeit und Lust an der Erinnerung. So entsteht Strich für Strich ein wunderbares Lebensbild. Keine zeichnerischen Vorkenntnisse erforderlich!

Meine Meinung:
Ich finde es total Klasse, habe auch schon angefangen ein paar Seiten auszufüllen und super viele Seiten durchgelesen, da ich super Neugirig war.
Ich kann zwar nicht so toll Zeichnen aber das ist nicht so schlimm, da das Buch nur für denjenigen sein soll, der das Buch ausfüllt.
Ich werde es aufjeden fall ganz ausfüllen, da man einfach mal etwas mehr über sein leben nachdenkt zu den verschiedenen Themen.
Ich kann es nur empfehlen.

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne


Rezension: Sie wissen alles


Rezension:

 Sie wissen alles

Titel: Sie wissen alles
Autor: Yvonne Hofstetter
Sl nicht eiten: 352
Sprache: Deutsch
Verlag: Penguin
Art: Technischer Fortschritt
Preis: 10,00€
ISBN: 978-3328100324

Inhalt:
 Die schöne neue Welt des allseits optimierten Homo oeconomicus zieht am Horizont herauf. Es drohen Überwachung und Kontrolle, eine Welt ohne Geheimnisse und Privatheit. Und damit verbunden die schrankenlose Herrschaft von Internetgiganten und Technologiekonzernen. Der freie Mensch – ein Auslaufmodell? Yvonne Hofstetter, eine intime Kennerin von Big Data, schärft das Bewusstsein für die Behauptung unserer Menschenwürde inmitten einer alles verschlingenden Welt der Algorithmen, über die der Mensch die Kontrolle zu verlieren droht, und weist Lösungswege für den verantwortungsvollen Umgang mit einer Risikotechnologie auf.

Meine Meinung:
 Ich hatte relativ hohe Erwartungen an das Buch, da es sich nach etwas anderen angehört hat, was ich noch nicht kenne.
Viele Begriffe wusste ich nicht und die wurden leider auch nicht erklärt.
So konnte ich der Geschichte nicht ganz so gut folgen.
Das Buch hat nur fünf  Kapitel. Und mich aufjedenfall nicht umgehauen.
Ich würde es nicht unbedingt weiterempfehlen.
Ich gebe dem Buch: 2 Sterne


Mittwoch, 3. Mai 2017

Rezension: Das Scherbenhaus


Rezension:

Das Scherbenhaus

Titel: Das Scherbenhaus
Autor: Susanne Kliem
Seiten: 336
Sprache: Deutsch
Verlag: carl's books
Art: Thriller
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3570585665

Inhalt:
Carla Brendel wird seit Monaten von einem Stalker verfolgt, der ihr Fotos mit bedrohlichen Motiven schickt: Menschliche Haut. Ein Messer. Wunden. Aus Angst vor dem Fremden flüchtet sie aus ihrer idyllischen Heimatstadt in Norddeutschland zu ihrer Halbschwester nach Berlin. In Ellens luxuriöser Wohnanlage "Safe Haven", die mit neuesten Sicherheitssystemen ausgestattet ist, fühlt sie sich beschützt. Doch kurz nach ihrer Ankunft verschwindet Ellen spurlos, ihre Leiche wird wenige Tage später aus der Spree geborgen. Ein tragischer Unfall? Oder wissen die anderen Hausbewohner mehr, als sie sagen? Carlas Zweifel wachsen. Sie bleibt und sucht nach der Wahrheit. Dabei merkt sie schnell, dass im "Safe Haven" ganz eigene Regeln und Gesetze herrschen. Und es tödlich enden kann, wenn man zu viele Fragen stellt …


Meine Meinung:
Der Thriller lässt sich flüssig und schnell lesen. Die Liebesgeschichte fand ich jetzt nicht so toll, sondern etwas überflüssig. 
Da es ja als Psyothriller beszeichnet wird habe ich mir auch etwas in der Richtung vorgestllt und gewünscht allerdings ist der Teil nicht so gut rausgearbeitet und zu beiläufig.
Das Cover ist schlicht aber ansprechend. Und natürlich passend zum Titel.

Ich gebe dem Buch: 4 Sterne


Freitag, 28. April 2017

Rezension: HELIX


Rezension:

HELIX - Sie werden uns ersetzen

Titel: HELIX - Sie werden uns ersetzen
Autor: Marc Elsberg
Seiten: 648
Sprache: Deutsch
Verlag: Blanvalet
Art: Thriller, Science-Fiction
Preis: 22,99€
ISBN: 978-3764505646

Inhalt:
Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Während der Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen gefunden – von Bakterien verursacht? In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines internationalen Chemiekonzerns Nutzpflanzen und –Tiere, die es eigentlich nicht geben kann. Zur gleichen Zeit wenden sich Helen und Greg, ein Paar Ende dreißig, die auf natürlichem Weg keine Kinder zeugen können, an eine Kinderwunschklinik in Kalifornien. Der Arzt macht ihnen Hoffnung, erklärt sogar, er könne die genetischen Anlagen ihres Kindes deutlich verbessern. Er erzählt ihnen von einem – noch inoffiziellen – privaten Forschungsprogramm, das bereits an die hundert solcher »sonderbegabter« Kinder hervorgebracht hat, und natürlich wollen Helen und Greg ihrem Kind die besten Voraussetzungen mitgeben, oder? Doch dann verschwindet eines dieser Kinder, und alles deutet auf einen Zusammenhang mit sonderbaren Ereignissen hin – nicht nur in München, sondern überall auf der Welt …

Meine Meinung:
Ich habe mich sehr gefreut das Buch zu lesen und für 648 Seiten hatte ich es auch ziemlich schnell durch. Außerdem hatte ich große Erwartungen an das Buch und es hat mich wirklich nicht enttäuscht. Science-Fiction ist bei mir etwas schwierig, in manchen Büchern mag ich es gerne und in anderen gar nicht. Das Buch hatte aber nicht so viel davon drinnen, sondern ein gutes Mittelmaß was ich sehr gelungen finde. Die Geschichte ist einfach toll. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen es hat auf jeden fall 5 von 5 Sternen verdient.

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar