Mittwoch, 24. Mai 2017

Rezension: Bestechung

Rezension:

Bestechung



Titel: Bestechung
Autor: John Grisham
Seiten: 448
Sprache: Deutsch
Verlag: Heyne Verlag
Art: Thriller
Preis: 22,99€
ISBN: 978-3453270336

Inhalt:
Wir erwarten von unseren Richtern, dass sie ehrlich und weise handeln. Ihre Integrität und Neutralität sind das Fundament, auf dem unser Rechtssystem ruht. Wir vertrauen darauf, dass sie für faire Prozesse sorgen, Verbrecher bestrafen und eine geordnete Gerichtsbarkeit garantieren. Doch was passiert, wenn sich ein Richter bestechen lässt? Lacy Stoltz, Anwältin bei der Rechtsaufsichtsbehörde in Florida, wird mit einem Fall richterlichen Fehlverhaltens konfrontiert, der jede Vorstellungskraft übersteigt. Ein Richter soll über viele Jahre hinweg Bestechungsgelder in schier unglaublicher Höhe angenommen haben. Lacy Stoltz will dem ein Ende setzen und nimmt die Ermittlungen auf. Eins wird schnell klar: Dieser Fall ist hochgefährlich. Doch Lacy Stoltz ahnt nicht, dass er auch tödlich enden könnte.

Meine Meinung:
Es war mein erstes Buch von John Grisham und da viele von ihm begeistert war, hatte ich auch hohe Ansprüche. Diese wurden auch erfüllt. Der Schreibstyle ist einfach super, die Geschichte ist toll aufgebaut und einfach mitreisend spannend.
Das Buch hat mich einfach vollkommen überzeugt und ich werde in Zukunft auch weitere Bücher von John Grisham lesen.
Einfach toll !!

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne


Rezension: Du erinnerst mich an morgen


Rezension:

https://booksandmyrabbits.blogspot.de/2017/05/rezension-du-erinnerst-mich-morgen.html


Titel: Du erinnerst mich an morgen
Autor: Katie Marsh
Seiten: 432
Sprache: Deutsch
Verlag: Diana Verlag
Art: Roman
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3453291904

Inhalt:
Meine Meinung:
Manche der Entwicklungen und der Ereignisse waren leider hervorsehbar. Trotzdem war es interessant zu erfahren, wie unterschiedlich die Sichtweisen von Mutter und Tochter waren.

Ich fand es einfach nur toll das die Verzweiflung sehr echt rüberkam. Wie man sich wohl fühlt, wenn ein geliebter Mensch an Alzheimer erkrankt. Auf der einen Seite möchte man sich um denjenigen kümmern, möchte, dass es ihm gut geht. Auf der anderen Seite ist sehr gut nachvollziehbar, was genau das für eine Belastung auch für die pflegenden Angehörigen ist. Die Gewissenbisse, die Zerrissenheit, die Sorge um das was passiert. Das alles war gut nachvollziehbar.
Die Geschichte drum herum kam mir an manchen Stellen etwas sehr gezogen vor.

Ich gebe dem Buch: 4 Sterne



Montag, 15. Mai 2017

Rezension: Die Dunkelmagierin


Rezension:

Die Dunkelmagierin

Titel: Die Dunkelmagierin
Autor: Arthur Philipp
Seiten: 576
Sprache: Deutsch
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Art: Fantasy
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3734160790

Inhalt:
Fejas Talent für die Magie ist groß, doch noch kann die junge Frau es nicht nutzen. Als sie sich entschließt, der Schule der grauen Magier beizutreten, wird sie rasch zum Spielball der Intrigen der Mächtigen. Denn einst waren die grauen Magier gefürchtet, und es gibt Kräfte im Orden, die diesen um jeden Preis wieder zur alten Macht zurückführen wollen. Feja muss rasch lernen, ihre Magie zu nutzen, oder sie wird zwischen den Fronten zerquetscht werden. Doch niemand im Orden ahnt, dass eine dritte Partei Vorbereitungen trifft, um die tausend Jahre alte Ordnung zu zerschlagen – und Feja soll ihr Werkzeug sein …

Meine Meinung:
Auch wenn mir diese Geschichte sehr gut gefallen hat, ist es ein sehr umfangreiches Werk, das sich nicht mal eben nebenbei lesen läßt und durchaus seine verdiente Aufmerksamkeit des Lesers sucht. Der Weltenaufbau konnte war sehr gut und auch die Protagonistin Feja ist ein sehr interessanter Charakter,auf deren weitere Entwicklung ich sehr gespannt bin. Ein gelungener Einstieg in eine magische Fantasy-Reihe.

Ich gebe dem Buch: 4,5 Sterne

Rezension: Die Schule der Nacht


Rezension:

Die Schule der Nacht

Titel: Die Schule der Nacht
Autor: Ann A. McDonald
Seiten: 448
Sprache: Deutsch
Verlag: Penhaligon Verlag
Art: Fantasy
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3764531775

Inhalt:
Du kannst dich nicht für immer vor der Wahrheit verstecken. Bitte komm zurück, und bring alles zu einem guten Ende.« Diese Nachricht erhält die Amerikanerin Cassandra Blackwell in einem mysteriösen Päckchen, zusammen mit einem alten Foto ihrer verstorbenen Mutter, gekleidet in die schwarze Robe der Oxford Universität. Kurzerhand beschließt sie, nach England zu reisen, um mehr über die geheimnisvolle Vergangenheit ihrer Mutter zu erfahren. Dort entdeckt Cassie eine Welt voller Traditionen und Privilegien und merkt schnell, dass hier eine dunkle Macht am Werk ist – verbunden mit einer geheimen Gesellschaft, die sich Die Schule der Nacht nennt …

Meine Meinung:


Das Cover sieht sehr mystisch, spannend und düster aus. Hat aber auch dank der kleinen schönen Details etwas schickes an sich.
Der Einstieg in das Buch war nicht leider nicht so leicht, es hat etwas gedauert bis ich richtig in der Geschichte drinnen war.
Die Protagonistin Cassie konnte ich nicht immer verstehen und machte sie auch nicht sehr.
Die Geschichte hat mich nicht wirklich gefesselt und die Spannung war leider nicht durchgehend vorhanden. Dafür war der Aufbau super, es war sehr verständlich aufgebaut, was ich sehr gut fande.
Ein paar Wendungen lockerten die ganze Geschichte etwas auf und die Kapitel waren zum Glück nicht so langezogen.


Ich gebe dem Buch: 2 Sterne



Rezension: Die Magie der tausend Welten - Die Begabte


Rezension:

Die Magie der tausend Welten - Die Begabte

Titel: Die Magie der tausend Welten - Die Begabte
Autor: Trudi Canavan
Seiten: 672
Sprache: Deutsch
Verlag: Penhaligon Verlag
Art: Fantasy
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3764531058

Inhalt:
Der junge Archäologe Tyen entdeckt ein magisches Buch, in dem seit vielen Jahrhunderten das Bewusstsein einer Frau gefangen ist: Pergama war einst eine talentierte Buchbinderin, bis ein mächtiger Magier sie mit einem Zauber belegte und dazu verfluchte, für alle Zeit das Wissen der Welt in sich aufzunehmen. Und so weiß Pergama, dass Tyens Heimat und allen, die ihm am Herzen liegen, eine schreckliche Katastrophe droht. Allerdings kann sie Tyen nur helfen, wenn es ihm gelingt, den Fluch des Buches zu brechen. Und tatsächlich hat Tyen keinen dringlicheren Wunsch, als Pergama zu befreien – denn ihr gehört längst sein Herz.

Meine Meinung:
Man hat sofort ein Bild von den Personen im Kopf und kann sich auch sehr gut in diese hineinversetzten. Die Autorin achtet in dieser Weise finde ich sehr aufs Detail.
Das Cover finde ich gut aber nicht sehr überragend.
Durch den überraschenden Perspektivenwechsel geriet ich ein wenig aus dem Bann, in den mich die Geschichte gezogen hatte. Dennoch freue ich mich auf die Fortsetzung, auf die ich wirklich gespannt bin.
Ich gebe dem Buch: 3,5 Sterne



Dienstag, 9. Mai 2017

Rezension: Das Geheimnis des Seelenspiegels


Rezension:

Das Geheimnis des Seelenspiegels

Titel: Das Geheimnis des Seelenspiegels
Autor: Tom Glasauer
Seiten: 240
Sprache: Deutsch
Verlag: Ansata
Art: Märchen, Sagen & Legenden
Preis: 16,99e
ISBN: 978-3778775257

Inhalt:
Die wundersame Reise zum wahren Selbst
Vor langer Zeit in einem fernen Land: Der junge Händler Mansaar hat alles, was man sich nur wünschen kann – ein gut gehendes Geschäft, eine schöne Frau und zwei wohlgeratene Kinder. Doch statt sich an seinem Erfolg zu erfreuen und seinen Reichtum zu vermehren, wie es von ihm erwartet wird, verspürt er ein zunehmendes Unbehagen und wachsende Verzweiflung. Selbst die angesehensten Ärzte können ihm nicht weiterhelfen. Allein der geheimnisvolle Seelenspiegel scheint Heilung zu versprechen, doch die Suche danach ist lang und beschwerlich. Mansaar begibt sich auf eine Reise ins Ungewisse …
Meine Meinung:
Das Cover finde ich so schön. Deswegen ist es mir auch ins Auge gefallen.
Der  Klappentext hat sich auch sehr gut angehört.
Ich hatte einige Erwartungen, wurde von dem Buch aber leider Enttäuscht.
Da die Art von dem Buch mir leider nicht so gefallen hat.
Ich gebe dem Buch: 1,5 Sterne


Rezension: Draw my life


Rezension:

Draw My Life

Titel: Draw my life
Autor: Katie Gordon
Seiten: 192
Sprache: Deutsch
Verlag: Heyne 
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3453604247


Inhalt:
Ariane Grande hat es gemacht, PewDiePie hat es gemacht, Emma Watson hat es gemacht: Das eigene Leben in einfachen Strichzeichnungen skizzieren - mit allen bedeutsamen, richtungsweisenden, lustigen, traurigen, peinlichen und auch komischen Momenten. Endlich können jetzt nicht nur Youtuber, Schauspieler und andere Berühmtheiten, sondern jeder sein Leben als Draw My Life aufmalen. Denn jetzt gibt’s den Hit aus dem Internet auch zum Selbermachen: Alles, was man dazu braucht: einen Bleistift, ein bisschen Zeit und Lust an der Erinnerung. So entsteht Strich für Strich ein wunderbares Lebensbild. Keine zeichnerischen Vorkenntnisse erforderlich!

Meine Meinung:
Ich finde es total Klasse, habe auch schon angefangen ein paar Seiten auszufüllen und super viele Seiten durchgelesen, da ich super Neugirig war.
Ich kann zwar nicht so toll Zeichnen aber das ist nicht so schlimm, da das Buch nur für denjenigen sein soll, der das Buch ausfüllt.
Ich werde es aufjeden fall ganz ausfüllen, da man einfach mal etwas mehr über sein leben nachdenkt zu den verschiedenen Themen.
Ich kann es nur empfehlen.

Ich gebe dem Buch: 5 Sterne